Die meisten Unternehmer verfügen natürlich im Büro über einen eigenen Drucker. Heute gibt es sehr günstige Multifunktionsgeräte am Markt, die nicht nur Drucken, sondern auch scannen, kopieren oder faxen. Trotzdem gibt es verschiedene Drucksorten, deren Herstellung die Firmen auslagern. Heute ist es dank Internet nicht schwierig, eine passende Druckerei zu finden. Fast jedes Unternehmen verfügt bereits über eine übersichtliche Webseite, wo man alle wichtigen Informationen findet.

Ein Teil der Druckereien hat sich sogar völlig auf den online Markt spezialisiert. Sie vertreiben ihre Produkte ausschließlich über das Internet. Das spart Kunden und dem Unternehmen selbst Kosten und Zeit. Der große Vorteil liegt in der Masse der eingehenden Aufträge. Umso größer die Masse der eingehenden Aufträge für ein Produkt ist umso günstiger kann produziert werden. Durch das Internet ist der Markt nicht mehr regional begrenzt. Dadurch wird die Masse an Aufträgen deutlich erhöht.

Diese Kostenersparnis können virtuelle Druckereien direkt an ihre Kunden weitergeben. Viele dieser Unternehmen punkten mit einer großen Auswahl an verschiedenen Druckprodukten.

Welche Produkte bieten online Druckereien an?

Die Produktpalette von online Druckereien ist umfassend. Firmen können dort unter anderem folgende Artikel bestellen:

  • Visitenkarten
  • Briefpapier
  • Stempel
  • Schilder für Türen
  • Plakate
  • Großflächenplakate
  • Poster
  • Werbebanner in verschiedenen Größen
  • Plakate aus Plastik, die für den Außenbereich geeignet sind
  • Aufsteller für Gehwege
  • Aufkleber

Beim Druck auf Papier stehen in der Regel verschiedene Papiersorten zur Auswahl. Für welche man sich entscheidet, hängt in der Regel von gewünschten Produkt ab. Die am meisten verwendeten Druckarten sind Digital- und Offsetdruck.

Digital- oder Offsetdruck – die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale

Für geringe Stückzahlen ist der Digitaldruck am besten geeignet. Diese Methode kommt auch bei herkömmlichen Druckern zum Einsatz. Der Druckauftrag wird direkt auf das Gerät übertragen. Genauso wie man vom PC oder Laptop im Büro etwas durch den Drucker zu Papier bringen lässt, funktioniert auch der Digitaldruck in online Druckereien. Der Auftraggeber schickt das zu druckende File elektronisch ab. Digitaldruck ist die unkomplizierteste Form, daher sind die fertigen Produkte schnell fertig.

Außerdem ist Digitaldruck eine kostensparende Variante. Egal ob es sich um Briefpapier, Visitenkarten oder andere Drucksorten handelt, bei einer Auflage von bis zu 500 Stück ist Digitaldruck die am öftesten gewählte Methode. Die Qualität zwischen dem Digitaldruck und dem Offset Druck ist in fast allen Fällen gleichwertig.

Offsetdruck wird für die Publizierung von Zeitungen und Zeitschriften verwendet. Diese Methode kommt immer dann zum Einsatz, wenn man eine große Stückzahl benötigt oder auf besonders gute Qualität achtet. Allerdings ist dieses Verfahren aufwändiger als Digitaldruck: dabei wird die Farbe nicht direkt auf das Papier übertragen, sondern mittels verschiedener Druckwalzen. Dafür ist mehr technisches Know-How von Seiten der online Druckerei notwendig. Deshalb ist diese Methode auch teurer, weil sogenannte Rüstkosten (Druckplatten- und Filmerstellung) anfallen.

Worauf sollte man bei der Auswahl der online Druckerei achten?

Die Angebote der online Druckereien unterscheiden sich nicht nur in der Produktpalette. Oft ist es schwierig, die Artikel miteinander zu vergleichen, weil unterschiedliche Materialien eingesetzt werden. Der Druck auf einfachem Papier ist natürlich deutlich kostengünstiger als ein Print in Hochglanz-Optik. Möchte man für sein Unternehmen den besten Preis erzielen, sollte man verschiedene online Druckereien miteinander vergleichen. Der Qualitätsanspruch bei den heutigen Online Druckereien ist sehr hoch. Vor fünf Jahren kam es schon mal vor, dass Druckerzeugnisse ein schlechtes Farbergebnis hatten, unscharf waren oder vor der Auslieferung nicht richtig getrocknet wurden.

Relevante Punkte für die Auswahl einer online Druckerei sind zum Beispiel:

  • Der Zeitfaktor – wie lange dauert die Fertigstellung der gewünschten Drucksorten
  • Kundenservice – gibt es einen Ansprechpartner bei Problemen
  • Beratung – kann man sich Hilfe bei der Auswahl der Papierart holen oder andere Fragen stellen?
  • Versand: wie lange dauert die Lieferung und wie hoch sind die Kosten dafür?
  • Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Bei teuren Drucksorten: ist es möglich ein Probeexemplar zu beziehen, bevor der gesamte Auftrag in Druck geht?

Ist man mit einer online Druckerei zufrieden, bleiben die meisten Kunden bei diesem Anbieter. Schließlich hat man sich dann schon mit dem System vertraut gemacht und möglicherweise einen Ansprechpartner ausfindig gemacht. Bei den großen Onlinedruckereien ist in den meisten Fällen ein fester Ansprechpartner nicht möglich.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: