Frankfurt/Main. Die rund 84 000 Beschäftigten im deutschen Dachdeckerhandwerk erhalten ab heute wieder einen Mindestlohn. Er tritt am Tag nach der Veröffentlichung der Rechtsverordnung im Bundesanzeiger gestern in Kraft, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in Frankfurt am Main mitteilte.

Nach dem Tarifvertrag vom 28. September 2009 beträgt der neue Mindestlohn für die Dachdecker bundesweit künftig 10,60 Euro. Ab 1. Januar 2011 erhöht sich der Mindestlohn auf 10,80 Euro. Für das späte Inkrafttreten macht die IG BAU die Bundesregierung verantwortlich. Mindestlöhne im Dachdeckerhandwerk existieren bereits seit 1997.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: