Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Neue Behandlungsform für Prostatakrebs mit Knochenmetastasen

Leverkusen – Xofigo® bei Prostatakrebs: beträchtlicher Zusatznutzen vom G-BA erteilt

Der Gemeinsame Bundesausschuss G-BA hat Radium-223-dichlorid (Xofigo®) bei der Behandlung des Prostatakrebses für bestimmte Patientengruppen einen beträchtlichen Zusatznutzen zuerkannt. “Das bestätigt auch unsere bisherigen Erfahrungen in der Praxis mit diesem Präparat mit seinem einzigartigen Wirkprinzip”, so Professor Dr. med. Miller, Direktor der Klinik für Urologie der Charité Berlin.

Xofigo® ist seit November 2013 in der Europäischen Union zur Behandlung von Erwachsenen mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom, symptomatischen Knochenmetastasen ohne bekannte viszerale Metastasen zugelassen.(2) Die zur Zulassung eingereichten Daten der klinischen Phase-III-Studie ALSYMPCA mit 921 Patienten wurden bereits im New England Journal of Medicine publiziert und belegen einen Überlebensvorteil sowie die Verlängerung der Zeit bis zum ersten symptomatischen, skelettalen Ereignis bei guter Verträglichkeit.(3)

Quellenangabe: "obs/Bayer HealthCare Deutschland"
Quellenangabe: “obs/Bayer HealthCare Deutschland”

“Mit diesem Entscheid wird der Nutzen dieses innovativen Präparates zur Behandlung von schwer kranken Patienten mit Prostatakrebs bestätigt”, sagte PD Dr. med. Urban Scheuring, Leiter der medizinischen Abteilung für Onkologie und Infektiologie bei Bayer HealthCare Deutschland.

Der G-BA hatte zuvor das IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) im Zuge des Verfahrens zur frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) beauftragt, den Zusatznutzen von Radium-223-dichlorid zu bewerten. Dabei wurde überprüft, ob dieser neue Wirkstoff gegenüber der vom G-BA festgelegten zweckmäßigen Vergleichstherapie Best Supportive Care einen Zusatznutzen bietet. Der G-BA berücksichtigte in seiner endgültigen Entscheidung neben der IQWiG-Bewertung zusätzlich Stellungnahmen von Experten und dem Antragssteller Bayer.

Für den Vergleich mit Best Supportive Care(1) gibt es für die gesamte Studienpopulation (ALSYMPCA-Studie) einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen. Für den Vergleich mit Docetaxel bei Patienten, die Docetaxel geeignet sind, lagen entsprechend dem Studiendesign der Phase-III-Studie ALSYMPCA keine Daten vor. Ein Zusatznutzen konnte daher für diese Subgruppe nicht evaluiert und anerkannt werden.

Zusätzliche Informationen:

  • 1 Definition “Best Supportive Care” nach G-BA: “Therapie, die eine bestmögliche, patientenindividuell optimierte, unterstützende Behandlung zur Linderung von Symptomen und Verbesserung der Lebensqualität gewährleistet.”
  • 2 Xofigo® (Radium-223-dichlorid) 1000 kBq/ml Injektionslösung, Fachinformation, Bayer Pharma AG.
  • 3 Parker C et al. N Engl J Med. 2013; 369(3):213-223.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button