Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Moderne Baustellenwerbung nach Maß

Die Stuttgarter Marketingagentur Floor Seven setzt mit innovativer Baustellenwerbung neue Maßstäbe. Beim Cuxhavener Projekt „Wohnen am Yachthafen“ kommt jetzt die sogenannte Digibox zum Einsatz.

Stuttgart / Cuxhaven – Mit einem digitalen Baucontainer setzt die Stuttgarter Marketingagentur Floor Seven die Cuxhavener Baustelle des Bauträgers Heinz von Heiden in Szene. Für das Projekt „Wohnen am Yachthafen“ wurde die Digibox am 16. April für die angestrebte Bauzeit aufgestellt. Die Seitenwände des Containers bestehen aus mehreren LED-Bildschirmen, die zusammen eine zwölf Quadratmeter große, digitale Kommunikationsfläche bilden. So verwandelt sich der Baugrund, auf dem 61 hochwertige Wohnungen mit Bootsliegeplätzen entstehen, schon jetzt in einen Blickfang. Sinn und Zweck der Digibox ist es außerdem, Anwohner und potenzielle Käufer zu informieren. „Passanten bekommen durch 3D-Bilder des fertigen Gebäudes und virtuelle Rundgänge eine genaue und vor allem lebendige Vorstellung der künftigen Wohnungen. Außerdem zeigt die Digibox Imagefilme, die Projekt und Bauträger vorstellen“, sagt Christian Münch, Media Planer bei Floor Seven.

Quelle: Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Foto: „Heinz von Heiden / Floor Seven“

Die Digibox kam erstmals auf Baustellen von WOLFF & MÜLLER zum Einsatz. Mittlerweile hat sich die Agentur, die aus der Marketingabteilung des Bauunter-nehmens hervorging, selbstständig gemacht und ein spezielles Konzept für die Baustellenwerbung entwickelt. „Jedes große Bauprojekt ist in seinem Design und seiner Bauweise einzigartig. Diesen Unterschied muss auch die Werbung widerspiegeln“, sagt Münch. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt die Agentur Baustellenwerbung nach Maß und geht dabei nicht nur mit der Digibox neue Wege. Beim sogenannten „Skycrane“ handelt es sich beispielsweise um eine quaderförmige Verkleidung des Baukrans. Sie besteht aus vier jeweils 72 Quadratmeter großen beleuchteten Plakaten, die an der Oberkante etwa 20 Meter über der Erde schweben. Auf diese Weise ist der Skycrane Tag und Nacht von Weitem einsehbar und bietet zudem eine große Werbefläche. Baustellenplakate mit QR-Codes dienen darüber hinaus nicht nur als Werbemaßnahme, sondern auch als Informationsquelle: Passanten können die QR-Codes (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“) von Baustellenplakaten mit dem Smartphone abfotografieren und gelangen so zu einer mobilen Website mit den wichtigsten Fakten zum Bauprojekt. „Welche Maßnahme sich für welches Bauprojekt eignet, hängt zum einen von den Inhalten an, die transportiert werden sollen“, erklärt Münch. „Zum anderen sind natürlich die Rahmenbedingungen vor Ort maßgeblich, etwa die Platzverhältnisse, die Einsehbarkeit der Baustelle oder die Verkehrsführung. Deshalb ist eine gute Beratung wichtig.“

Bei dem Projekt „Wohnen am Yachthafen“ hat man sich gemeinsam mit dem Projektentwickler Heinz von Heiden für die Digibox entschieden. „Der digitale Baucontainer ‚animiert‘ die Baustelle im wahrsten Sinne des Wortes und macht das künftige maritime Wohngefühl erfahrbar“, sagt Marco Meyer, Leiter der Projektentwicklung bei Heinz von Heiden. In Kürze stellt Floor Seven einen eigenen Produktkatalog für Baustellenwerbung vor. Derzeit arbeitet die Agentur unter anderem noch an einem Konzept, um Kräne mit LED-Röhren nicht nur zu beleuchten, sondern auch farbliche Akzente zu setzen.

Quelle: Communication Consultants GmbH Engel & Heinz

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"