Verschiedenes

Mit Aktienfonds an Kurssteigerungen partizipieren

Hamburg (ots) –

– Deutsche und weltweit investierende Aktienfonds günstig handeln

– Spreads deutlich reduziert

– Anleger sparen Ausgabeaufschläge

Von steigenden Kursen der Aktienmärkte können Anleger an der Börse Hamburg über zwei Aktienfonds im Mai besonders profitieren. Geringe Spreads für den Warburg-Progress-Fonds und den Flossbach von Storch Fundament ermöglichen ihnen einen günstigen Einstieg. “Die Aktienmärkte rund um den Globus haben sich seit Anfang des Jahres sehr gut entwickelt”, sagt Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Börse Hamburg. “An möglichen weiteren Kurssteigerungen können Anleger über die beiden Aktienfonds teilhaben. Der Einstieg in diese beiden Fonds ist im gesamten Mai zu besonders günstigen Konditionen möglich”

Der Warburg-Progress-Fonds (WKN: 976529) investiert vor allem in die hochkapitalisierten Bluechips des DAX, kann aber auch bis zu 50 Prozent des Fondsvermögens in Mid- und Small Caps anlegen. Derzeit stellen BASF, Siemens, SAP und Bayer die größten Positionen in diesem Aktienfonds. Auf das laufende Jahr bezogen verzeichnet der Warburg-Progress-Fonds ein Plus von knapp 15 Prozent. Der Spread – also die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis – ist für diesen Fonds im Mai auf 0,2 Prozent begrenzt. Zusätzlich sparen sich die Anleger beim Kauf an der Börse Hamburg den Ausgabeaufschlag von 5 Prozent.

Der Flossbach von Storch Fundament (WKN: A0HGMH) ist ein weltweit investierender Aktienfonds, der insbesondere auf Unternehmen mit stabiler Gewinnentwicklung und sehr guter Bilanzqualität setzt. Seit seiner Auflegung im Dezember 2005 hat der Fonds eine Wertentwicklung von insgesamt plus 32 Prozent erzielt. Damit hat der Fonds seinen Referenzindex, den MSCI World Index, deutlich geschlagen – dieser hat im selben Zeitraum um nur 4 Prozent zugelegt. Im Mai liegt der Spread beim Kauf des Flossbach von Storch Fundament lediglich bei maximal 0,5 Prozent. Wie bei allen anderen an der Börse Hamburg handelbaren Investmentfonds entfällt auch hier der Ausgabeaufschlag. — Über die Börse Hamburg Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Anleger können börsentäglich zwischen 8 Uhr und 20 Uhr über 4.300 Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Preisen handeln. Neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt – wie bei anderen Wertpapiergeschäften – über die Hausbank oder den Online-Broker. Es ist lediglich bei der Auswahl des Börsen- bzw. Handelsplatzes Hamburg anzugeben. Bei der Ausführung über die Börse Hamburg lassen sich Aufträge preislich und zeitlich limitieren, zum Beispiel auch über Stop-Loss- und Stop-Buy-Orders. Der Handel findet unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg statt.

Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.

+++ Die Börse Hamburg und die Börse Hannover sind jetzt auch auf Facebook unter www.facebook.de/boersenhamburghannover +++

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/66160/2244771/aktions-fonds-an-der-boerse-hamburg-im-mai-mit-aktienfonds-an-kurssteigerungen-partizipieren/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"