Aktuelle MeldungenTechnologieTop-ThemaVerschiedenes

Microsoft setzt auf Office 2010

München. Der US-Softwarekonzern Microsoft setzt auf sein neues Bürosoftwarepaket Office 2010. «Die wirtschaftliche Belebung, der absehbare Erneuerungszyklus bei PC, der Erfolg von Windows 7 und der Mehrwert von Office 2010 stimmen uns für die Einführung von Office 2010 zuversichtlich», sagte Microsoft-Vorstand Stephen Elop der Zeitung «Euro am Sonntag».

Office gehört mit dem Betriebssystem Windows zu den wichtigsten Produkten des Konzerns und steuerte den Bericht zufolge im Vorjahr rund die Hälfte zum Konzerngewinn von 14,6 Milliarden Dollar bei. Das Interesse an Office sei groß, sagte Elop weiter. Bislang sei die Betaversion von Office 2010 einschließlich der entsprechenden Serverprodukte wie Sharepoint Server weltweit «insgesamt 7,5 Millionen Mal heruntergeladen worden».

Laut Mike Silver vom IT-Beratungshaus Gartner dürfte Microsoft Office auf absehbare Zeit eine «wichtige Rolle spielen». Allein in den ersten 12 bis 18 Monaten dürften rund zehn Prozent aller Unternehmen auf Office 2010 wechseln, erwarte Gartner. Weltweit nutzten rund 500 Millionen Kunden Office. Microsoft werde am kommenden Mittwoch in New York offiziell den Startschuss für Office 2010 geben. Der breite Marktstart sei für Juni geplant.

Veröffentlicht von:

dapd
Letzte Veröffentlichungen:

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"