Stuttgart. Mehr als 600 Teilnehmer werden heute (ab 8.00 Uhr) in Stuttgart zum vierten nationalen IT-Gipfel erwartet. Auf Einladung von Bundeswirtschaftsminister Brüderle diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft darüber, wie sich Deutschland als Informationstechnologie-Standort zukünftig positionieren sollte. Bundeskanzlerin Merkel wird zum Abschluss des Kongresses sprechen.

Einer der Beratungsschwerpunkte wird der Ausbau der Breitbandverbindungen sein. Darüber hinaus wird diskutiert, wie die Informations- und Kommunikationstechnologie umweltfreundlicher und effizienter gestaltet werden kann. Auch der drohende Mangel an ausgebildeten Nachwuchskräften im IT-Bereich soll ein Thema sein.

ddp/wca/mar

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: