Verschiedenes

Marketing und Domainnamen

Den idealen Domainnamen zu finden, ist aus dem Blickwinkel des Marketings ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Es zielt nicht nur bei jeder Marketingkampagne auf den Fortschritt des Unternehmens bzw. dessen Entwicklung ab, sondern schafft auch ein Unikat mit eindeutigem Wiedererkennungsfaktor. Man muss jedoch weiterdenken. Mit der sogenannten Top-Level-Domain ist man auch hinsichtlich des SEO weiter als die Konkurrenz. Die Domain hat entscheidendes Verhalten, was die Entwicklung im Suchmaschinen-Ranking des Unternehmens betrifft. Wählt man einen Namen, der von Nutzern oft gewählt wird, dann kann dies entscheidenden Einfluss darauf haben, ob und wie schnell man im Internet gefunden werden kann. Vor allem Ihre Keyword-Platzierungen können in praktisch allen Suchmaschinen verbessert werden. Damit erscheinen Sie mit Ihren Produkten immer an einer besser orientierten Stelle bei Google als Ihre Konkurrenz. Man muss jedoch erst den Begriff verstehen, um daraus nützliche Informationen machen zu können. Den absoluten Nutzen der vollständigen Struktur Deines Domainnamens zu verstehen ist wichtig. Der Vorteil ist mit einer Reihe von Wörtern, Buchstaben oder Zahlenkombinationen verbunden. Diese verbundenen Punkte sind mit jedem Punkt miteinander in idealer Verbundenheit verknüpft.

Der Top Domain Name als Wettbewerbsfaktor

Es wurde bereits einleitend auf die hohe Bedeutung des Top-Level-Domain Faktors verwiesen. Darunter subsumiert man eine verbundene Hosting Dashboard Funktion, die man meist durch zwei Punkte miteinander verbindet. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den Top-Levels, den Second Levels und den third Levels. Die erste Ebene stellt sogleich auch die bekannteste Struktur dar. Mit den „.com“ Namen schafft man den Top-Level. Mit „.kinsta“ ist der zweite Level und mit „my“ ist der dritte Level erreicht. So verbindet man in weiterer Folge diese Ebenen durch Punkte und schafft my.kinsta.com. Jeder einzelne Punkt steht für ein weiteres Segment. Diese Punkte sind nützlich, da man dadurch den Algorithmen helfen kann, einen Inhalt im World Wide Web zu finden bzw. zu suchen. Jeder Punkt stellt auch die Erweiterung für das nächste Segment dar. Man beginnt in einer Ebene und steigt dann zur zweiten Ebene auf.

Welche Unterscheidungen gibt es?

Man unterscheidet zwischen den generischen Top-Level-Domains und den Ländercodes. Man erkennt diese Ländercodes anhand der Endung, die auf das jeweilige Land hindeuten. Für Deutschland wäre das zum Beispiel „de“ und für die Niederlande wäre das die Endung „ nl“.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"