Leipzig. Sehen, Staunen, Ausprobieren: Das Rahmenprogramm zur Auto Mobil International (AMI) bietet 2010 wieder abwechslungsreiche Aktionen und Sonderschauen, die alle Messebesucher zum Mitmachen und Testen animieren. Besonderes Highlight: Die zentrale Glashalle wird zum attraktiven Showroom für automobile Schätze. Auf einem Parcours von 4.000 Quadratmetern können Jung und Alt die Fahrkünste von SUVs erleben. Zu den weiteren Anziehungspunkten der AMI gehören die beliebten Probefahrten, die lehrreichen AMI-Spritsparstunden und das Promisofa.

amiauftakt_20091208
Foto: Vorweihnachtliche Überraschung für das AMI-Team. Da staunten Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und Volker Lange, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK), nicht schlecht: Das Tremml Eisteam aus Ismaning machte den AMI-Verantwortlichen eine ganz besondere Überraschung in Vorbereitung auf das 20. Messe-Jubiläum, eine automobile Eisskulptur.

Exklusive Sonderschau europäischer Automobilmuseen in der Glashalle

Sie sind das Salz in der Suppe – die attraktiven Sonderschauen der AMI in der Glashalle. 2010 wird das architektonische Schmuckstück des Leipziger Messegeländes zu einer Galerie der ganz besonderen Art. Verschiedene deutsche und europäische Automobilmuseen präsentieren ausgewählte Exponate aus ihren Sammlungen. Insgesamt sind rund 30 automobile Raritäten zu bestaunen, darunter Oldtimer, Youngtimer, Sportwagen, Prototypen und Studien, legendäre Fahrzeuge und Spezialumbauten. Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Verband der deutschen Museen für Auto, Motor und Technik e.V. organisiert.

Großstadt statt Wildnis: der City-Erlebnisparcours

Mit “Erlebnis Stadt” erwartet den Messebesucher ein anspruchsvoller SUV-Parcours erstmals auf der AMI. Als Mitfahrer in den sportlichen Alleskönnern gilt es, eine Strecke mit holprigen Straßen, Schräglagen, Treppen, schmalen Brücken, Wippen und allerlei anderen unwegsamen Barrieren zu meistern.

Auf “Du und Du” mit den Stars: das Promisofa

In den letzten Jahren haben hier Gäste wie Oliver Kahn, Heiner Brandt, Dirk Bach, Christina Plate und Armin Rhode Platz genommen. Auch im April 2010 wird das Prominentensofa in der Glashalle erste Anlaufstelle für alle die sein, die ihre Stars und die Markenbotschafter verschiedener Automobilhersteller hautnah bei Talks und Autogrammstunden erleben möchten.

Angucken, einsteigen, abfahren: Probefahrten und AMI-Spritsparstunde

Das gibt es nur auf der AMI: Einfach am Messestand anmelden, ins Auto einsteigen und losfahren – und das Fahrzeug direkt im Stadtverkehr, auf Land-straßen und Autobahnen testen. Vom Kleinwagen bis zum sportlichen Cabrio: Zahlreiche Hersteller bieten in unterschiedlichsten Modellen Probefahrten an, darunter auch Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. Wie man trotz effizienter Technologien noch mehr Kraftstoff sparen kann, vermittelt die AMI- Spritsparstunde, die bereits zum achten Mal in Zusammenarbeit mit dem Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) und dem Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. (DRK) stattfindet.

LadiesCorner und KidsCorner

Frauen und Kinder zuerst! Bei dem Messeangebot in Zusammenarbeit mit der Hallo Frau GmbH stehen Frauen und Familien mit Kindern im Mittelpunkt. In gemütlicher Atmosphäre gibt es praktische Informationen rund ums Thema Auto, spannende Gewinnspiele, ein Unterhaltungsprogramm für Kinder und genügend Raum für eine entspannte Kaffeepause. Zudem haben alle Besucher mit Kindern wieder die Möglichkeit, an den Messeeingängen kostenlos Kinderwagen für “Probefahrten” über die Messe auszuleihen.

Zuschauen, zuhören, lernen

Dass es neben viel Enthusiasmus auch eine große Portion handwerklichen Geschickes bedarf, um den eigenen Wagen in einen fahrenden Klangkörper zu verwandeln, macht der Live-Einbau einer kompletten Multimedia-Anlage deutlich. An allen fünf Messetagen der AMICOM können Besucher dem Media-Tuning eines Ford Mustang folgen. Schritt für Schritt zeigen Einbau-experten einer Leipziger Fachwerkstatt, wie die einzelnen Komponenten eingebaut, verkabelt und aufeinander abgestimmt werden.

Klangkörper Auto

Wie leistungsstark ein modernes Audiosystem im Fahrzeug ist, macht ein Leistungsvergleich während der AMICOM deutlich. Beim “Kick off” zum großen EMMA-Soundwettbewerb 2010 stellen sich am ersten Messe-wochenende bis zu 130 der besten Car-Hifi-Bastler Europas den Augen und Ohren einer internationalen Jury. Den Siegern des Auftaktwettbewerbes winken jede Menge Punkte auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft sowie schmückende Pokale.

Für die Meister von morgen

Die Sonderschau der Nachwuchsförderung im Deutschen Kraftfahrzeug-gewerbe “AutoBerufe – Chancen für Könner” präsentiert in der Glashalle moderne Berufsbilder rund ums Automobil. Eine attraktive Mischung aus Kfz-Technik-Demonstration, Information und Unterhaltung stellt Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Entwicklungschancen im Kfz-Gewerbe in sehr lebendiger Form dar. Jugendliche können sich hier vor der Berufswahl ein persönliches Bild von den High-Tech-Berufen in der Branche und deren Anforderungen machen. Partner sind der VDIK und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. (ZDK).

Werkstatt live

Bereits zur Tradition geworden ist die in Form einer lebendigen Werkstatt dargestellte AMITEC-Sonderschau. 2010 lautet das Thema “Karosserie- und Fahrzeugbau – Mit umweltbewussten Fahrzeugen in die Zukunft”. In Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesinnungsverband der Karosserie- und Fahrzeugbauer werden an mehreren Stationen innovative Techniken rund ums Automobil vorgestellt. Interessierte Fachbesucher sind eingeladen, sich Tricks und Kniffe der Profis zeigen zu lassen.

Sicher ist sicher

Auch die Verkehrssicherheit kommt auf der AMI nicht zu kurz. Deshalb ist an verschiedenen Stationen, zum Beispiel dem Überschlagsimulator, den Reaktions- und Sehtestgeräten und dem Gurtschlitten, Mitmachen angesagt. Institutionen wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK), der DVR, die Deutsche Verkehrswacht (DVW), die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die Landespolizeien Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gestalten das Aktionszentrum Verkehrssicherheit. Zusätzlich werden im Freigelände Elemente aus dem DVR-Fahrsicherheitstraining für PKW und Transporter gezeigt. Erstmals stellt die DGUV gemeinsam mit dem DVR die Kampagne “Risiko raus” vor.

Forum Autobuch

Gemeinsam mit den führenden Autobuchverlagen stellt die AMI im Forum Autobuch die Auto-Literatur in den Mittelpunkt. Hier findet der Besucher zahlreiche Titel vom Hochglanzbildband über Motorsport-Titel bis zur Reparaturanleitung zum Schmökern und Kaufen. Der Motor Presse Club e.V. zeichnet im Forum Autobuch die besten Autobücher des Jahres mit dem “MPC-Autobuchpreis 2010” aus.

Aktionstag Fahrausbildung – der Aktionstag für Fahrlehrer und -schüler

Zum 10. Mal steht der Aktionstag Fahrausbildung im AMI-Kalender. Fahrlehrer können sich am 11. April 2010 in Fachforen und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen der Fahrausbildung informieren. Kompetente Beratung aus erster Hand versprechen die aktuellen Fahrschulfahrzeuge verschiedener Hersteller sowie Spezialanbieter von Produkten und Leistungen in der Glashalle. Auf Fahrschüler und junge Fahrer warten im Aktionszentrum Verkehrssicherheit, im Freigelände und an den Aussteller-Ständen zahlreiche Aktivitäten zum Mitmachen und Erleben. Partner der Leipziger Messe für den “Aktionstag Fahrausbildung” ist die Bundesvereinigung der Fahrlehrer-verbände e.V. (BVF) mit ihren Landesverbänden.

Taxitag

Der Taxitag lädt am 13. April 2010 bereits zum 14. Mal Unternehmer, Fahrer und Angestellte des Taxi- und Mietwagengewerbes nach Leipzig ein. An den Messeständen der PKW-Aussteller stehen an diesem Tag die für das Gewerbe zuständigen Ansprechpartner zudem bereit. In der Glashalle werden aktuelle Taxifahrzeuge der verschiedenen Hersteller, Spezialausrüstungen, Zubehör und Dienstleistungen präsentiert. Seminare und Gesprächsrunden behandeln aktuelle Themen des Taxigewerbes. Partner des Taxitages ist der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband e.V. (BZP).

Tag für Berufseinsteiger

Im Zentrum des 12. “Tages für Berufseinsteiger” steht die Sonderschau der Nachwuchsförderung im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe. In der Glashalle werden dazu moderne Berufsbilder der Kfz-Branche lebendig vorgestellt. Am 14. April 2010 beraten Personalentscheider und Ausbilder an den Messe- ständen zahlreicher AMI- und AMITEC-Aussteller Schüler, Lehrstellensuchende, Azubis, Studenten, Absolventen und junge Erwerbslose über Aus-bildungs-, Qualifikations- und Karrierechancen in ihren Unternehmen. Workshops informieren zudem über Berufe rund ums Auto und über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Kfz-Branche. Partner des Aktionstages sind unter anderem die Bundesagentur für Arbeit, die Kultusministerien der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die Handwerkskammer Leipzig, die IHK zu Leipzig sowie die IKK Sachsen.

Umfangreiches Fachprogramm zur AMI, AMITEC und AMICOM

Kongresse, Fachtagungen, Symposien, Vorträge und Diskussionsrunden prägen das vielfältige Fachprogramm von AMI, AMITEC und AMICOM 2010. “Wir wollen Leipzig weiter als Kompetenzstandort für automobile Themen ausbauen und dem Fachpublikum noch mehr Nutzwert bieten”, beschreibt Projektdirektor Matthias Kober den Anspruch der begleitenden Fachveranstaltungen. “In diesem Zusammenhang freuen wir uns, dass neben der Fortsetzung bewährter erfolgreicher Veranstaltungen einige neue Themen auf dem Programm stehen.”

Terminübersicht der Fachveranstaltungen 2010

Samstag, 10. April 2010:
– FSP-Sachverständigen-Tag 2010
– Podiumsgespräch des TÜV SÜD in Zusammenarbeit mit dem VDIK und
dem Verkehrsparlament der Süddeutschen Zeitung
– Kfz-Service-Symposium der WERBAS AG in Zusammenarbeit mit der
Leipziger Messe

Dienstag, 13. April 2010:
– 2. Internationaler AMI-Kongress “Antriebe. Mobilität.
Innovationen – Was treibt uns morgen an?”

Mittwoch, 14. April 2010:
– BDEW-Fachtagung Erdgasfahrzeuge

Donnerstag, 15. April 2010:
– VDIK/Allianz-Kongress – Verleihung des Allianz
Sicherheitspreises Genius

Freitag, 16. April 2010:
– Symposium des Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
(B.A.D.S.)

Darüber hinaus finden von Samstag (10. April) bis Mittwoch (14. April) Fachvorträge und Workshops im AMITEC-Branchencafé und von Sonntag (11. April) bis Mittwoch (14. April) Fachveranstaltungen im Rahmen der verschiedenen Aktionstage statt.

Veröffentlicht am: