Stuttgart/Frankfurt – Für 17 Kinder der Frankfurter Straßenfußball-Initiative „buntkicktgut“ wurde das EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Polen am vergangenen Freitag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im Rahmen seiner Initiative „Magic Moments“ hatte Mercedes-Benz die Jungen nach Frankfurt eingeladen. Bereits am Vortag des Spiels konnten sie beim Training der Nationalmannschaft zuschauen und ihre Idole hautnah erleben. Bei einer Kinderpressekonferenz stellte sich Doris Fitschen, Managerin der deutschen Frauennationalmannschaft, ihren Fragen. Am Spieltag selbst fuhren die Nachwuchstalente mit einem exklusiven Shuttlebus am Stadion vor. Dort konnten sie bei einer Stadionführung hinter die Kulissen blicken. Das EM-Qualifikationsspiel erlebten sie live im Stadion. Mit der Initiative „Magic Moments“ schenkt Mercedes-Benz benachteiligten Kindern einzigartige Momente, die ihnen eine Auszeit vom Alltag ermöglichen und ihnen zeigen, dass sie etwas Besonderes sind. Einschließlich des Fußballevents in Frankfurt hat die Stuttgarter Premiummarke in diesem Jahr bereits rund 100 Kindern bei insgesamt vier Veranstaltungen solche Momente geschenkt. Die nächsten „Magic Moments“ finden Mitte September im Rahmen des DTM-Rennens in Oschersleben statt.

„Das Engagement für benachteiligte Kinder ist für Mercedes-Benz eine Herzensangelegenheit. Daher sind wir seit vielen Jahren Partner des Charity-Ereignisses TRIBUTE TO BAMBI sowie Initiator der Laureus Sport for Good Foundation und unterstützen deren Arbeit“, so Dr. Jens Thiemer, Leiter Marketing Mercedes-Benz Pkw. „Mit ‚Magic Moments‘ bauen wir unser Engagement seit diesem Jahr weiter aus. Wir öffnen unsere Markenbegegnungsplattformen wie Fußball, Motorsport, Tennis oder Film für Kinder aus Projekten und Organisationen, die von der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung oder der Laureus Sport for Good Foundation gefördert werden und schenken ihnen unvergessliche Erlebnisse und traumhafte Momente.“

Magic Moments by Mercedes-Benz: Kinder der Organisation buntkicktgut beim EM-Länderspiel in Frankfurt, 03. und 04. September 2015 Quelle: Daimler AG

Magic Moments by Mercedes-Benz: Kinder der Organisation buntkicktgut beim EM-Länderspiel in Frankfurt, 03. und 04. September 2015
Quelle: Daimler AG

Das Charity-Ereignis „TRIBUTE TO BAMBI – Hilfe für Kinder in Not“ findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Seit Beginn engagiert sich Mercedes-Benz als Presenting Partner – mit einem exklusiven Shuttle-Service für die Gäste, der Spende von besonderen Fahrzeugen für die unterstützten Organisationen und vielfältigen Aktionen, um Spenden zu sammeln. Philipp Welte, Vorstand der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung: „Wir freuen uns, mit Mercedes-Benz seit der ersten Stunde einen vertrauensvollen und engagierten Partner zu haben. Gemeinsam blicken wir auf 15 erfolgreiche Jahre zurück, in denen Mercedes-Benz immer wieder neue Ideen für unterstützende Aktionen hatte. Wir begrüßen die Initiative ‚Magic Moments‘ sehr, die das Leben von benachteiligten Kindern über Spendengelder hinaus mit ganz besonderen Erlebnissen bereichert.“

Die Angebote der deutschlandweiten Initiative „buntkicktgut“ werden von der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung unterstützt. „buntkicktgut“ bietet organisierten Straßenfußball für Jungen und Mädchen an. Ziel ist es, jungen Menschen verschiedener Herkunft eine sinnvolle und aktive Freizeitbeschäftigung zu geben und das soziale und kulturelle Miteinander zu stärken.

Magic Moments 2015: von der Kinofilmpremiere bis zum Formel-1-Rennen

Der erste „Magic Moment“ von Mercedes-Benz fand am 31. Mai bei der Premiere des Kinofilms „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ in Berlin statt. 30 Kinder vom Berliner Verein Dare e.V., der in diesem Jahr von der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung unterstützt wird, erlebten die Premierenfeier wie VIPs. Mit einem exklusiven Mercedes-Benz Shuttle, dem „Magic Moments Mobil“, fuhren sie am Berliner Zoo Palast vor und liefen über den roten Teppich. Nach der Filmvorführung gaben ihnen mehrere Schauspieler Autogramme. Der Verein Dare hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus instabilen Verhältnissen ein liebevolles Umfeld zu bieten. Die Organisation vermittelt Patenschaften und bietet diverse Projekte an. So sorgt sie beispielsweise dafür, dass 1.000 Berliner Heimkinder verkehrstüchtige Fahrräder erhalten. Ein Kulturprojekt soll Flüchtlingskindern helfen, sich in ihrer neuen Umgebung wohlzufühlen.

Beim 37. MercedesCup am TC Weissenhof in Stuttgart hatten 40 Kinder des VfB Fritzle-Clubs und des Projekts „move&do“ am 10. Juni 2015 die Möglichkeit, ihre Tennisstars Andre Begemann und Julian Knowle hautnah zu erleben. Bei der „Kids ask Pros“-Pressekonferenz stellten sich die beiden Profis den Fragen der Kinder. Anschließend konnten die kleinen Fans einen Blick hinter die Kulissen der neu gestalteten Tennisanlage werfen und ein Achtelfinalspiel live miterleben. Das Projekt „move&do“ wird von der Laureus Sport for Good Foundation gefördert. Es wird überwiegend von Stuttgarter Schulen genutzt und hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und ihre Sozialkompetenz zu fördern. Mit erlebnispädagogischen Methoden und Sport lernen die Schüler Team- und Konfliktlösungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit, gegenseitige Anerkennung und Toleranz.

Am 20. und 23. August lud Mercedes-Benz zehn Kinder aus der Dortmunder Initiative „buntkicktgut“ zum Formel-1-Rennen nach Spa-Francorchamps in Belgien ein. Bei einer exklusiven Tour erkundeten sie zusammen mit Fußballweltmeister Benedikt Höwedes das Fahrerlager und trafen die MERCEDES AMG PETRONAS Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton. Anschließend absolvierten die Kinder mit dem Kapitän des FC Schalke 04 ein Fußballtraining. Besondere Highlights waren ein gemeinsames Bobby-Benz-Rennen von Höwedes und Rosberg mit den Kindern als „Team Rosberg“ gegen „Team Höwedes“ sowie der Besuch des Formel-1-Rennens zum Großen Preis von Belgien.

Am 12. September finden die letzten „Magic Moments“ in diesem Jahr statt. 25 Kinder und Jugendliche aus dem Berliner Projekt „KICK im Boxring“ sind zum DTM-Rennen in Oschersleben eingeladen. Dort werden sie die Mercedes-AMG DTM-Fahrer Pascal Wehrlein, Maximilian Götz und Gary Paffett treffen und mit dem ehemaligen DTM-Fahrer Bernd Mayländer im „Magic Moments Mobil“ über die Rennstrecke fahren. Vier Kinder haben die Möglichkeit, gemeinsam mit den Mercedes-Benz Rennfahrern an der Fahrerparade teilzunehmen. Als Highlight erwartet die Berliner Kinder und Jugendlichen ein Wettrennen mit den DTM-Piloten am Rennsimulator oder mit ferngesteuerten Modellautos. „KICK im Boxring“ ist ein soziales Sportprojekt der Laureus Sport for Good Stiftung mit dem Ziel, durch Sport Kriminalität zu verhindern. „Boxen hilft gegen Gewalt auf der Straße“ lautet der Ansatz. Über 150 Kinder und Jugendliche trainieren regelmäßig in Berlin Nord-Neukölln und werden dabei intensiv pädagogisch begleitet.

Durch den Sport lernen sie Verantwortung, Teamgeist und Zielstrebigkeit und schaffen es dadurch, soziale Probleme zu bewältigen. Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung unterstützt den Ausbau des pädagogischen Bereichs.

Quelle: Daimler AG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: