Verschiedenes

Jetzt das Ersparte wetterfest machen

Frankfurt am Main (ots) – Raue Winde an den Finanzmärkten, Schuldenkrise, Euro-Rettungspakete – keine guten Nachrichten für Anleger. Nach den aktuellen Statistiken der deutschen Bundesbank verfügen die Haushalte in Deutschland über ein Netto-Geldvermögen von rund 3,5 Billionen Euro – eine unvorstellbare Menge Geld, von dem das meiste in Form von Bargeld, Sichteinlagen oder Terminanlagen gehalten wird. Nur relativ wenig (ca. 5 Prozent) wird dabei in Aktien investiert. Eine Binsenweisheit erfahrener Anleger lautet, dass hohe Renditen nur erwarten darf, wer entsprechende Risiken in Kauf nimmt. Aber viele private Investoren sind vorsichtig geworden – was den geringen Aktienanteil erklärt – und suchen nach dem sicheren Anlagehafen, bis sich die Wogen an den Finanzmärkten wieder etwas geglättet haben.

“In dieser Marktsituation sollten Anleger ihre Ersparnisse sicher und flexibel investieren. Eine sichere Alternative stellt zum Beispiel ein 1-jähriges Festgeld da. Mit 3 Prozent p.a. bietet diese Anlageform eine sichere Verzinsung oberhalb der Inflationsrate und lässt gleichzeitig genug Flexibilität, um auf mittelfristige Veränderungen am Markt zu reagieren.” empfiehlt Michael Kramer, Geschäftsführer der VTB Direktbank in Frankfurt ( www.vtbdirektbank.de ). “Damit sichert sich der Anleger gegenüber dem Kaufkraftverlust ab, und kann sicher sein, in einem Jahr seinen Anlagebetrag plus Zinsen wieder verfügbar zu haben.”

Für den Anleger zahlt es sich offenbar aus, dass der Markt für Tagesgelder durch die jüngsten Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank in Bewegung geraten ist. Noch dazu verschärfen ausländische Banken durch ihren Markteintritt den Konditionen-Wettbewerb, und so suchen die Geldinstitute durch attraktivere Konditionen und verbesserten Service den Weg zum Kunden. Gerade Online-Banken wie die VTB-Direktbank können ihre Kostenvorteile in Form höherer Zinssätze (zurzeit 2,4 Prozent beim Tagesgeld) an die Kunden weitergeben, haben sie doch kein kostspieliges Filialsystem zu unterhalten. Und mit der wachsenden Internet-Erfahrung der Bankkunden gibt es immer weniger Vorbehalte gegenüber diesem Servicekanal.

Der deutsche Sparer profitiert also in jeder Hinsicht von mehr Wettbewerb und höherer Service-Anstrengung. Und die Sicherheit der Anlagen ist gewährleistet: wie beim jederzeit verfügbaren Tagesgeld sind auch Festgeld-Einlagen der privaten Kunden bis zu 100.000 Euro über den Einlagensicherungsfonds abgesichert. So steuert man heute das Ersparte wetterfest durch die Unwetter der Finanzmärkte.

Einlagensicherung und Solidität

Die VTB Bank (Austria) AG, Zweigniederlassung Deutschland (VTB Direktbank) ist der österreichischen Einlagensicherung angeschlossen. Diese entspricht mit einer 100%igen Absicherung von Einlagen bis zu 100.000,00 Euro den innerhalb der EU gültigen Richtlinien. Die VTB Bank (Austria) AG ist Teil der VTB Gruppe, der zweitgrößten russischen Bankengruppe, mit über 51.500 Mitarbeitern und weltweit mehr als 1.000 Filialen. Moody`s, Standard Poor`s und Fitch bewerten VTB traditionell mit den besten Ratings auf dem russischen Bankenmarkt. In Deutschland ist die VTB Gruppe bereits seit fast 40 Jahren mit der VTB Bank (Deutschland) AG vertreten.

Erreichbarkeit und Service

Die VTB Bank (Austria) AG, Zweigniederlassung Deutschland (VTB Direktbank) ist eine reine Onlinebank und bietet ihren Kunden eine kostenlose Kontoführung. Die Zustellung wichtiger Informationen wie z.B. der Kontoauszüge, erfolgt über einen Postkorb innerhalb eines persönlichen, gesicherten InternetBanking Bereichs, auf den Kunden mittels ihrer Zugangsdaten (PIN und mobile TAN-Verfahren)zugreifen können. Für Fragen und Anregungen steht Anlegern zudem der VTB Direktbank Kundenservice zur Verfügung, der an Werktagen zwischen 06.00-22.00 Uhr und an Wochenenden zwischen 09.00-14.00 Uhr telefonisch oder per Mail kontaktiert werden kann.

Weitere Informationen zu den Produkten unter www.vtbdirektbank.de

Zum Unternehmen:

VTB Bank (Austria) AG, mit Sitz in Wien, ist die größte europäische Geschäftsbank der russischen VTB Bank. Das Kapital der Subgroup VTB Bank (Austria) AG beträgt eine Milliarde Euro – dies bei einer konsolidierten Bilanzsumme von 7,5 Milliarden Euro. Die Subgroup VTB Bank (Austria) AG besteht aus VTB Bank (Deutschland) AG und VTB Bank (France) SA. VTB Bank (Austria) AG bietet Dienstleistungen bei Finanzierungen von Handelstransaktionen und Projekten in Russland und in den GUS-Ländern in den Bereichen Zahlungsverkehr und Investment an.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/100691/2085860/jetzt-das-ersparte-wetterfest-machen/api

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button