Halle/Westfalen. Das Modeunternehmen Gerry Weber will dank einer Umsatz- und Gewinnerhöhung im Geschäftsjahr 2008/09 die Dividende aufstocken. Auf Basis vorläufiger Zahlen erhöhte sich der Konzernumsatz um 4,2 Prozent auf 594,1 Millionen Euro und das operative Ergebnis (Ebit) legte um 13,6 Prozent auf 71,2 Millionen Euro zu, wie die Gerry Weber International AG am Donnerstag in Halle/Westfalen mitteilte. Die stärksten Wachstumsimpulse hätten die in Fremd- und Eigenregie geführten 334 Läden geliefert, hieß es.

Gerry Weber bezeichnete das vergangene Geschäftsjahr per Ende Oktober als das «erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte». Der Hauptversammlung am 1. Juni 2010 will das SDAX-Unternehmen nun eine Erhöhung der Dividende um 13 Prozent auf 0,85 Euro je stimmberechtigter Aktie vorschlagen.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Konzernumsatz zwischen 615 und 620 Millionen Euro.

ddp.djn/mwo/mbr

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: