Lockwisch – Wind und Sonne stellen zu unterschiedlichen Tages- bzw. Jahreszeiten ihre Höchsterträge zur Verfügung. Deshalb ist Windenergie die logische Ergänzung zur Optimierung von PV-Speichersystemen. Die Fa. LWS Systems GmbH & Co. KG befasst sich seit vielen Jahren mit der Erforschung von Strömungsenergie und deren effektiver Nutzung an Gebäuden unterschiedlichster Bauart.

Nach Markteinführung und technischer Umsetzung zahlreicher Projekte für private Bauherren wurde nun an der Weiterentwicklung mit Fokus auf die gewerbliche Nutzung gearbeitet und für diese Zielgruppe neue Strömungsturbinen entwickelt, die fast jederzeit Strom erzeugen können und weitgehend wartungsfrei sind.

Quellenangabe: "obs/LWS systems GmbH & Co. KG"

Quellenangabe: “obs/LWS systems GmbH & Co. KG”

Die patentierten LWS Strömungsturbinen können auch in sehr geringen Höhen genutzt, genehmigungsfrei montiert und durch den geräuschlosen Betrieb fast überall betrieben werden, so dass auch Einsatzmöglichkeiten im Stadt- bzw. in Wohngebieten möglich sind. Wind, der als Luftstrom über die Dächer streicht, wird über die Photovoltaik- bzw. Dachfläche direkt in die Strömungsmodule geleitet und mittels kernloser Generatoren Strom produziert, so dass dieser Synergieeffekt bei der Nutzung von Wind- und Sonnenenrgie optimal ausgenutzt wird.

LWS Systems hat sich die Aufgabe gestellt, die Windströmung für jeden Anwender nutzbar zu machen. Pünktlich zur Intersolar 2014 in München stellt die Entwicklungs- und Produktionsfirma deshalb dem interessierten Fachpublikum zwei neue, noch leistungfähigere und größere Strömungsturbinen der neuesten Generation vor und offeriert Installationsbetrieben aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien interessante und neue Geschäftsfelder für die Installation neuer PV-Hybrid-Anlagen, aber auch für die Nachrüstung bereits bestehender Systeme.

Die neuen Strömungsturbinen schließen nun den Kreis für Industrie- und Hallendächer. Damit haben die Kunden und Anwender in Zukunft die Wahl zwischen vier verschiedenen LWS Strömungsturbinen, die für die jeweils abgestimmten Strömungskörper entwickelt wurden.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: