Frankfurt am Main. Der Flughafenbetreiber Fraport hat im vergangenen Monat am Frankfurter Flughafen ein Rekordgeschäft verzeichnet. Nie zuvor wurden dort in einem Juni mehr Passagiere gezählt und mehr Fracht umgeschlagen, wie die Fraport AG am Montag mitteilte. So seien am Airport mehr als 4,85 Millionen Fluggäste abgeflogen oder angekommen, das seien sieben Prozent mehr als noch im Vorjahresmonat. 192 508 Tonnen Luftfracht wurden den Angaben zufolge abgefertigt, das war ein Plus von 29,9 Prozent.

Auch bei den Höchststartgewichten wurde den Angaben zufolge ein Rekord verzeichnet. Sie beliefen sich laut Fraport auf rund 2,45 Millionen und damit 4,8 Prozent mehr als noch im Juni 2009. Im vergangenen Monat starteten und landeten in Frankfurt 41 159 Maschinen.

«Diese Werte belegen eindrucksvoll, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise überwunden ist und sich der Luftverkehr trotz vieler kleinerer Zwischenfälle wieder auf einem guten Weg befindet, die Ergebnisse der Vorkrisenjahre zu erreichen und zu übertreffen», sagte Fraport-Vorstandsvorsitzender Stefan Schulte laut Mitteilung.

Im ersten Halbjahr 2010 hat der Fraport Konzern mit seinen 13 Flughäfen eigenen Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Passagierplus von 7,1 Prozent und einen Cargo-Anstieg von rund 30 Prozent verzeichnet. Konzernweit gab es im ersten Halbjahr 4,2 Prozent mehr Starts und Landungen als im Vorjahreszeitraum. Wachstumstreiber waren den Angaben zufolge erneut die Flughäfen Antalya (Passage +24,7 Prozent) und Lima (Passage +12,4 Prozent).

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: