Verschiedenes

Fernsehen im Zeitalter der Mobilität

Keine Branche hat sich in den letzten Monaten und Jahren so stark verändert wie die Medienlandschaft. Vor allem in der jüngeren Generation der sogenannten Digital Natives, die ein Leben ohne Internet gar nicht mehr kennt, hat sich schon länger angedeutet, dass Filme und Serien nicht mehr zu festgelegten Programmzeiten im heimischen Wohnzimmer, sondern aus dem Internet heruntergeladen oder über mehr oder weniger legale Streaming-Portale direkt online angesehen werden. Doch auch unter den Älteren sinkt die Bereitschaft, sich jede Woche am selben Tag zur selben Zeit vor den Fernseher zu setzen, um zu sehen, was in der Lieblingsserie als nächstes passiert.

Pay-TV statt Piraterie

Das Arbeitsleben vieler Menschen und damit zwangsläufig auch ihre Freizeitgestaltung sind flexibler, aber auch unregelmäßiger geworden. Die tägliche Tagesschau um 20 Uhr und der Film um 20:15 Uhr sind damit immer seltener zu vereinbaren. Da sich viele Bürger jedoch lieber auf der sicheren Seite wissen und vor illegalen Downloads und Sharing-Plattformen zurückschrecken, erfreuen sich legale Bezahlangebote eines wachsenden Zulaufs. Eine Möglichkeit hierfür ist Pay-TV, worunter man TV-Sender versteht, die ihr Programm in oftmals auf ein bestimmtes Thema spezialisierten Paketen (z.B. Sport, Action, Romantik, Kinderprogramm, Dokumentationen) zu verschiedenen monatlichen Preisen anbieten.

Die Lieblingsserie zu jeder Zeit an jedem Ort

Die andere Möglichkeit, sich Inhalte ganz nach eigenem Geschmack und Zeitplan anzusehen, ist Video-on-Demand, das entweder über einen privaten Online-Anbieter zugänglich oder das eigene Angebot der jeweiligen Fernsehgesellschaft des Nutzers ist. Da die Umsätze mit Digitalen Medien im vergangenen Jahr überdurchschnittlich gestiegen sind und dieser Aufschwung bis mindestens 2017 anhalten soll, liefern sich die VoD-Anbieter einen harten Konkurrenzkampf. Erklärtes Ziel ist dabei, die Nutzung des Angebots für so viele Endgeräte wie möglich zu optimieren. So kann man sich zum Beispiel die unzähligen Filme und Serien von sowohl auf Smartphone und Tablet als auch auf der Playstation und selbstverständlich dem PC ansehen. Das Portal ermöglicht es sogar, als eines der ersten, sich Videos im Offline-Modus anzusehen. Ein Feature, das besonders für Vielflieger oder Auslandsreisende sehr interessant sein dürfte. Man darf gespannt sein, welche technischen Möglichkeiten die Branche in den nächsten Jahren noch eröffnet, um das Fernsehen für den mobilen Menschen in Zukunft so individuell wie möglich zu gestalten.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button