Stuttgart – Das Stuttgarter IT-Unternehmen tocario wurde am vergangenen Donnerstag von der Experton Group als „Rising Star“ im „Cloud Vendor Benchmark 2014“ ausgezeichnet. Damit gehört das Unternehmen laut unabhängiger Studie zu den besten und innovativsten Anbietern von Cloud Workplaces auf dem deutschen Cloud-Services-Markt. Der „Cloud Vendor Benchmark 2014“ wurde in diesem Jahr zum fünften Mal aufgelegt und ist ein neutraler und unabhängiger Vergleich der wichtigsten Cloud-Anbieter in Deutschland.

Quelle: openPR

Quelle: openPR

In der aktuellen Studie der Experton Group wurden insgesamt über 420 Anbieter von Cloud-Technologien, -Services und -Transformationsdienstleistungen überprüft. tocario erreichte mit seiner Desktop-as-a-Service-Lösung auf Anhieb die Aufnahme in die neue Kategorie der Cloud Workplaces. In dieser wurden nur zwölf nationale und internationale Anbieter als marktrelevant identifiziert, unter denen sich das deutsche Start-up Unternehmen laut Analysten-Urteil als echter Innovator für Cloud Workplaces positionieren konnte. Grund dafür ist die einfache und sichere Lösung, die mehrere Vorteile speziell für mittelständische Unternehmen bietet.

tocario gilt damit als interessanter „Product Challenger“ gegenüber den großen, internationalen Anbietern.

Die Desktoplösung deskMate basiert auf der eigens entwickelten und patentierten „True DaaS Technologie“, die gerade auch für geringe Bandbreiten optimiert ist. Dazu kommt, dass jedes x86-Betriebssystem mit allen gewohnten Applikationen in der Cloud betrieben werden kann – dies ist weltweit einmalig. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Service ohne Mindestbestellmenge angeboten wird. Kunden müssen keine hohen Vorabinvestitionen tätigen, und die Desktops sind monatlich flexibel zu- und abbuchbar. Die Sicherheitsaspekte der Lösung durch den Betrieb in einem zertifizierten deutschen Rechenzentrum und zusätzliche Verschlüsselung nach höchstem technischen Standard sind weitere Argumente für mittelständische Kunden. Schließlich können, im Gegensatz zu anderen Lösungen, Kunden durch die standardisierte Virtualisierung jederzeit auch ihre Daten und Desktops problemlos wieder übernehmen und in eigenen Rechenzentren weiterbetreiben.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung zum Rising Star. Dieses Experten-Urteil ist eine Bestätigung unserer Strategie und unserer Technologie. Die unabhängige Betrachtung des Marktes gibt interessierten Unternehmen Entscheidungssicherheit und uns als jungem Anbieter die Möglichkeit, auch im Vergleich mit multinationalen Konzernen wahrgenommen zu werden. Wir haben zwar nicht die Größe und Marktstärke der anderen Mitbewerber, in Sachen Portfolio-Attraktivität und innovative Technologie konnten wir uns aber erfolgreich gegenüber wesentlich bekannteren Namen positionieren,“ erläutert Carsten Unnerstall, CEO von tocario.

Laut Prognosen der Experton Group sollen die Ausgaben für Cloud Technologien weiter ansteigen. Der Markt durchläuft gerade im Cloud Workplace-Bereich eine Evolution, so dass hier in den nächsten Jahren mit erheblichem Wachstum zu rechnen ist: weg von individuellen Lösungen (aus der Private Cloud) hin zu standardisierten „pre-packaged“ Lösungen (aus der Public Cloud). Bei Cloud Workplaces wird daher zwischen sogenannten Managed VDI und Desktop-as-a-Service Lösungen und Technologien unterschieden. Dieser Prozess steht aber erst am Anfang und das Angebot ist noch überschaubar. tocario gilt mit seiner Technologie als einer der wenigen Anbieter, die bereits einen echten Desktop-as-a-Service anbieten.

Wie Experton Group mitteilte, werden in 2014 die Ausgaben der deutschen Unternehmen für Cloud Technologien, Cloud Services und entsprechende Beratungs- und Integrationsservices bei rund 6,6 Milliarden Euro liegen – inkl. Netzwerkservices.

Hinter diesem Wachstum steht zudem der anhaltende und nachhaltige Trend zur Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle über nahezu alle Branchen und Segmente hinweg.
Interessenten können den Service von tocario kostenfrei und unverbindlich testen und sich unter www.tocario.com informieren.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: