Magdeburg – In neun Tagen ist es so weit. Erstmals treffen Logistiker aus ganz Europa zur europäischen Hafenhinterland-Konferenz in Magdeburg zusammen.

Quellenangabe: "obs/IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH/Landeshauptstadt Magdeburg"

Quellenangabe: “obs/IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH/Landeshauptstadt Magdeburg”

Leistungsfähige Hinterlandverkehre liegen im vitalen Interesse der großen Seehäfen wie des Hamburger Hafens. Nur so können die Waren auf schnellstem Wege ihr Ziel erreichen. Hier wollen wir die Chance nutzen, Sachsen-Anhalt als Logistikknotenpunkt in Mitteldeutschland weiter zu profilieren – nicht zuletzt mit Blick auf die Warenströme nach und aus Osteuropa “, erläutert Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, das Ziel der Konferenz.

Hauptaugenmerk wird auf der Verknüpfung des Seehafens Hamburg und der dortigen Warenströme sowie Transportmöglichkeiten des kombinierten Verkehrs über Sachsen-Anhalt nach Südost- und Osteuropa liegen. Unternehmerbereisungen bieten den Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmern die Möglichkeit, sich vor Ort vom nachhaltigen Einsatz der EU-Strukturfonds in der mitteldeutschen Logistikregion zu überzeugen.

Eine Anmeldung zur Konferenz, die vom 20. bis 22. November in Magdeburg stattfinden wird, ist bis einschließlich 12. November 2013 möglich.Die Konferenz wird auf Grundlage des Operationellen Programms EFRE Sachsen-Anhalt 2007-2013 aus Mitteln der Technischen Hilfe finanziert.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: