Verschiedenes

Energiekosten in Lagerhallen reduzieren

Neben Corona und Ukraine-Krieg beschäftigt das Land vor allem auch das Thema Energiekrise. Nicht nur die erhöhte Nachfrage, sondern auch die steigende Inflationsrate feuern die Energiepreise derzeit mächtig an. Zwar versucht die Regierung mit Sanktionen und Energiepauschalen gegenzusteuern, doch das allein wird, nicht ausreichen, um Geld sparen zu können. Neben Privathaushalten müssen sich auch Unternehmer und besonders Besitzer von Lagerhallen so langsam mal Gedanken darüber machen, wie man am besten die Energiekosten sparen kann. Dieser Ratgeber klärt darüber auf, wie man die Energiekosten in Lagerhallen deutlich verringern kann.

Beleuchtung umrüsten

Eine der wohl effektivsten und auch günstigsten Möglichkeiten ist das Umsteigen von alten Beleuchtungen auf moderne LED und Leuchtstofflampen. Maximal das Potenzial ausschöpfen lässt sich, indem man mit Zeitschaltuhren, mit präziser Steuerung sämtliche vorhandene Leuchtmittel steuert. Besonders sinnvoll ist solch ein Wechsel der Beleuchtung an Standorten mit langer Einschaltdauer. Innerhalb ein bis zwei Jahren hat sich der Umstieg finanziell amortisiert und insgesamt lassen sich die Gesamtkosten um gute 5 Prozent reduzieren.

Streifenvorhänge sind einfach und effektiv

Vor allem große Öffnungen von Hallen lassen eine Unmenge an Wärme entweichen und treiben so die Heizkosten in die Höhe. Überwiegend in der eisigen Jahreszeit frisst sich so ein Loch in die jährliche Bilanz. Mit der Installation der Streifenvorhänge allerdings bleibt nicht nur die Mobilität uneingeschränkt, sondern Kaltluft und Wärme werden voneinander getrennt. Mit diesen Streifenvorhängen können bis zu 70 Prozent der eindringenden Luft draußen gehalten werden. Auch Pendeltüren oder Lufttüren haben einen isolierenden Effekt und können als Alternative eingesetzt werden.

Außenwände dämmen

Ein nicht gerade kleiner Teil der Wärme entweicht über die sogenannten Wärmebrücken wie Türen, Fenster oder miserabel gedämmte Fassaden. Um mehr als 30 Prozent der Heizkosten kann man sparen, wenn moderne Systeme mit einer starken Dämmwirkung eingesetzt werden. Besonders effizient im Hinblick auf Energiesparen hat sich die Installation von dreifach verglasten Fensterscheiben bewährt.

Heizung und Kühlanlage sanieren

Wo sonst als in der Heizungsanlage liegt das größte Energiesparpotenzial? Eine Sanierung umfasst gleich unterschiedliche Bereiche. Die Dämmung von Armaturen, die Renovation des Heizkessels und der Wechsel des Energieanbieters. Hier liegt ein monatliches Einsparpotenzial bei circa 15 Prozent. Die Anschaffungskosten liegen hier sehr hoch, daher ist etwa nach fünf oder sechs Jahren erst eine Amortisierung zu erwarten. Ein Wechsel des Energieanbieters rechnet sich im Grunde immer. Wichtig ist hierbei, dass man verschiedene Energieträger und Anbieter vergleicht.

Sollte die Lagerhalle zur Kühlung von Waren dienen, lässt sich mit organisatorischen Maßnahmen eine Menge Geld und Energie sparen. Selbst kleine und günstige Anschaffungen wie Abdeckungen für Vitrinen können einem drohenden Kälteverlust entgegensteuern.

Regenwasser auffangen

Selbst Nutzungsanlagen für Regenwasser versprechen einen hohen Nutzen. Das frisch gewonnene Brauchwasser kann für Spülbecken und die Toilette genutzt werden. In einer Lagerhalle lässt sich somit ganz simpel ein Wasserverbrauch um knapp 50 Prozent sparen.

Die Vorteile der Energieeinsparung

Vor allem bei Lieferketten von Produkten und Waren spielt die Lagerhalle eine gesonderte Rolle. Denn sie dient als Zwischenstopp zwischen dem Hersteller und dem Endkunden. Ganz klar, entstehen somit auch Lagerkosten, welche sich auf die Endpreise für den Kunden auswirken. Je geringer die Kosten im Lager, desto niedriger die Ladenpreise für den Kunden. Wie oben beschrieben, lässt sich eine deutliche Senkung der Lagerkosten nur durch die Umsetzung von Energiemaßnahmen ermöglichen. Dadurch spart nicht nur der Lagerhallenbesitzer Geld, sondern auch die Kunden, die die Waren und Produkte im Laden kaufen wollen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"