Einrichtungstipps: Der Teppich als Vollendung
Verschiedenes

Einrichtungstipps: Der Teppich als Vollendung

Kennen Sie das Gefühl, dass der Raum fertig eingerichtet ist, aber irgendwas fehlt noch? Häufig kann ein passender Teppich genau diese Lücke schließen. Zwar befindet sich dieses Objekt der Zierde nur flach auf dem Boden, doch kann er genau dadurch die vorhandenen Elemente im Raum zusammenbringen und zu einer Einheit formen. Moderne Teppiche gibt es heutzutage in allen möglichen Formen, Farben und Materialien; da gilt es nur, den passenden für die eigenen vier Wände zu finden.

1. Die Wahl des Materials

Wenn Sie schon einmal ein bisschen nach Teppichen gestöbert haben, wird Ihnen vermutlich aufgefallen sein, wie groß die Auswahl ist. Bereits beim Material können Sie zwischen Dutzenden Arten wählen. Im Groben lässt sich dabei in Kunststofffaser (Polyacryl, Polyester, Viskose) und Naturfaser (Baumwolle, Schurwolle, Bambus, Kokosfaser, Seide). Hier kommt es nicht nur darauf an, welches Material sich am besten anfühlt, auch andere Charaktereigenschaften können von wesentlicher Bedeutung für Sie sein. So sind Kunstfasern und Baumwolle wesentlich robuster als beispielsweise Seide. Die künstlich hergestellten Teppiche sind außerdem wesentlich leichter zu reinigen und bieten sich daher gut an für Familien mit Kindern oder Haustieren.

2. Die Größe und Form

Bezüglich der Form sind vor allem Ihre persönlichen Vorlieben gefragt. Während runde Teppiche eher modern, auflockernd und frisch wirken, haben rechteckige Teppiche eher eine elegante und ruhige Ausstrahlung. Natürlich spielt auch der Raum selbst eine Rolle. Während Sie im Wohnzimmer in der Regel viel Spielraum haben, bieten sich zum Beispiel in schmalen Fluren Teppichläufer an. Vor dem eckigen Bett im Schlafzimmer kann wiederum ein runder Teppich einen spannenden Kontrast darstellen. Wie bereits gesagt, hier ist Ihr Geschmack gefragt.

Bei der Auswahl der Größe können Ihnen einige Faustregeln, die man beim Teppichkauf beachten sollte, weiterhelfen. Einrichtungsexperten raten dazu, sich an der kürzesten Wand im Raum zu orientieren. Der Teppich sollte in der Länge mindestens 60 cm weniger betragen. Gerade bei kleinen Räumen besteht sonst die Gefahr, dass der Teppich den Raum noch kleiner wirken lässt. Ein weiterer Tipp lautet, den Teppich 20 cm breiter als das Sofa zu wählen, sofern dieser vor dem gemütlichen Möbelstück ausgerollt werden soll.

3. Die Farbe

Wieder einmal ist Ihr Geschmack gefragt, doch empfiehlt es sich, mit dem Teppich keine großen Experimente zu wagen, sondern diesen an die vorhandene Einrichtung anzupassen. Ist der Raum eher dezent eingerichtet, sollte auch der Teppich in unauffälligen Farben gehalten sein. Bei einer frischen und bunten Einrichtung kann man aber gerne auch mutige Muster und Farbkombinationen wählen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"