Verschiedenes

Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt – so sieht der Arbeitsalltag von Arbeitnehmern in Zukunft aus!

2021-04-29-Digitalisierung
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.

Die Welt wird immer digitaler – so hat sich nicht nur der Alltag zunehmend verändert, auch die Bedingungen am Arbeitsplatz befinden sich in der digitalen Entwicklung. Demnach gibt es heutzutage völlig andere Anforderungen für Arbeitnehmer, als es noch zur Jahrtausendwende der Fall gewesen ist. Die Digitalisierung hat vor allem zu einem regen Handel auf dem Online-Markt und vielen technischen Neuheiten geführt. Dabei bietet die Digitalisierung Chancen und Risiken für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Denn es sind eine Menge neue Jobs entstanden, die es vor einigen Jahren noch gar nicht gab. Gleichzeitig werden viele Arbeitsplätze durch die Digitalisierung bedroht.

Die Arbeit mit Muskelkraft nimmt in einigen Branchen deutlich zu, während in einigen Unternehmen technische Hilfsmittel zum Einsatz kommen, um die gestiegenen körperlichen Belastungen für ihre Arbeitnehmer zu reduzieren. Dies gilt vor allem für den Online-Vertrieb und die Logistik. Global Player im E-Commerce verschicken täglich Millionen von Päckchen an Kunden und Geschäftspartner, so dass sich die Arbeitsbedingungen vor allem in der Logistikbranche verändert haben.
Dies liegt zum großen Teil auch an den veränderten Kaufverhalten von vielen Verbrauchern. Denn der Handel im Internet boomt. Immer mehr Menschen bestellen Waren und Produkte nun im Online-Bereich, so dass die Kommissionierung heutzutage körperliche Schwerstarbeit darstellt.
Welche Möglichkeiten die digitale Transformation in der Arbeitswelt für Arbeitnehmer bereithält und wie der Arbeitsalltag in der Zukunft aussieht, haben wir Ihnen im Folgenden skizziert.

Roboter und Maschinen sollen den Arbeitsalltag erleichtern

Der Arbeitsmarkt befindet sich nicht nur durch die Digitalisierung in einem Wandel, sondern vor allem auch die demografische Entwicklung in Deutschland. Immer mehr Fachkräfte erreichen das Rentenalter, so dass viele Unternehmen versuchen ihre Fachkräfte durch verbesserte Arbeitsbedingungen länger im Berufsleben zu halten. Hier sind es vor allem Roboter und Maschinen, die in körperlich anspruchsvollen Tätigkeitsfeldern zum Einsatz kommen sollen. Besonders die Logistikbranche stellt eine Schlüsselrolle in der modernen Wirtschaft dar. So gehören Exoskelette in der Kommissionierung mittlerweile in vielen Unternehmen zum Alltag. Durch diesen Roboter-Anzug wird es möglich schwere Pakete zu heben und wiederholende Kraftanstrengungen deutlich zu reduzieren. Denn durch die Digitalisierung haben sich vor allem die Anforderungen in der Logistik deutlich verändert. Arbeiter werden täglich zu Höchstleistungen getrieben, um der gestiegenen Nachfrage im Online-Handel gerecht zu werden. So könnten in Zukunft vermehrt Exoskelette, Maschinen und andere Roboter zum Einsatz kommen, um die Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer zu erleichtern.

Automatisierung in der Produktion

Produktionsabläufe in einem Unternehmen werden zunehmend digitalisiert und automatisiert. Dadurch soll die Effizienz in einem Unternehmen gesteigert und die menschliche Fehlerquote auf ein Minimum verringert werden. So haben sich auch die Anforderungen von vielen Arbeitnehmern verändert. Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern heutzutage verschiedene Produktionsabläufe zu überwachen, anstatt selbst Hand anzulegen. Ein digitales Know-how gilt mittlerweile als Grundvoraussetzung, um in verschiedenen Unternehmen zu arbeiten. Doch haben die veränderten Bedingungen auch zu neuen Berufsgruppen geführt. Um die Automatisierung in einem Unternehmen zu gewährleisten, braucht es häufig auch eine eigene IT-Abteilung in einem Unternehmen. Fachkräfte aus dem IT-Bereich werden derzeit händeringend gesucht und sollen dafür sorgen, dass verschiedene Prozesse in einem Unternehmen nach und nach digitalisiert werden. So haben sich die Bedingungen in vielen Unternehmen deutlich verändert. Auch in den kommenden Jahren ist damit zu rechnen, dass digitale Berufe mehr und mehr gefragt sein werden, so dass viele Arbeitnehmer lediglich durch Weiterbildungen attraktiv für Arbeitgeber auf dem Jobmarkt bleiben können.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"