Aktuelle MeldungenVerschiedenes

DEVK trotzt Krisenjahr 2009 mit deutlichen Zuwächsen

Köln. Die Versicherungsgruppe DEVK hat trotz Wirtschaftskrise 2009 deutliche Zuwächse verbucht. Wie das Unternehmen am Dienstag in Köln bilanzierte, legten die um Sondereffekte bereinigten Bruttoeinnahmen gegenüber 2008 um 8,7 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro zu.

«Besonders erfreulich» sei der Anstieg des Neugeschäfts um 14,6 Prozent auf die Rekordsumme von 680 Millionen Euro verlaufen. Mit 1,8 Millionen Neuabschlüssen sei ein neuer Vertriebsrekord aufgestellt worden. «2009 war für die DEVK ein außerordentlich erfolgreiches, in manchen Kennzahlen sogar ein exzellentes Geschäftsjahr. Insgesamt wuchs die DEVK ausnahmslos in allen Sparten stärker als der deutsche Versicherungsmarkt», sagte Vorstandschef Friedrich Gieseler.

Bei den Lebensversicherungen lag die DEVK mit einem Plus von 13,1 Prozent auf 824 Millionen Euro deutlich über dem Marktdurchschnitt von 6,6 Prozent. Auf dem weitgehend stagnierenden Markt der Schaden- und Unfallversicherungen konnte die DEVK die Einnahmen um 3,1 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro steigern. Hier habe das Unternehmen von der Welle an Neuzulassungen im Gefolge der Abwrackprämie sowie auch von angebotenen Sondertarifen profitiert.

Auch für das laufende Jahr zeigt sich das Unternehmen überwiegend zuversichtlich. In der Kfz-Versicherung sowie bei Kranken- und Rechtsschutzversicherungen wird erneut ein überdurschnittliches Wachstum erwartet. In der Lebensversicherung sei dagegen nach den hohen Einmalbeträgen des Vorjahres mit niedrigeren Beitragseinnahmen zu rechnen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"