Aktuelle MeldungenTop-ThemaVerschiedenes

DAX verliert zu Handelsbeginn

Frankfurt/Main (dapd). Der deutsche Aktienmarkt hat zum Handelsbeginn am Dienstag weiter an Boden verloren. Der Leitindex DAX büßte zunächst knapp 0,3 Prozent ein, hielt sich aber noch über der Marke von 7.600 Punkten. Kurz nach Börsenöffnung notierte er bei 7.615 Zählern. Am Montag hatte der DAX um 0,2 Prozent auf 7.634 Punkte nachgegeben.

Die Nebenwerte konnten sich am Dienstag zunächst knapp behaupten. Der MDAX stand kaum verändert bei 12.731 Punkten. Der TecDAX lag bei 881 Zählern.

Die Vorgaben von den internationalen Märkten waren gemischt. In New York hatte der Dow Jones zu Wochenbeginn knapp 0,2 Prozent auf 13.971 Punkte eingebüßt. Der Technologieindex Nasdaq verlor leicht auf 3.192 Zähler. Dagegen schloss die Börse in Tokio am Dienstag klar im Plus. Der Nikkei stieg 1,9 Prozent auf 11.369 Punkte.

Der Euro kostete zunächst deutlich weniger als am Vortag. Die Gemeinschaftswährung lag am Morgen bei 1,3380 Dollar, nachdem sie am Vortag noch mehr als 1,34 Dollar gekostet hatte.

Im frühen DAX-Handel lagen E.on mit einem Plus von 0,9 Prozent auf 13,36 Euro vorn. ThyssenKrupp gewannen 0,5 Prozent auf 17,84 Euro, nachdem der Stahlkonzern Quartalszahlen vorgelegt hatte.

Hinten standen zunächst Daimler mit einem Abschlag von 1,7 Prozent auf 44,22 Euro. Continental büßten 1,1 Prozent auf 86,88 Euro ein.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"