paydirekt bereits im AIDA-Onlineshop integriert / Nachfragen als Händlerkonzentrator für paydirekt an Concardis steigen

Eschborn – Die Concardis GmbH und der E-Commerce-Spezialist NextORDER eBusiness GmbH kooperieren ab sofort bei paydirekt. NextORDER nutzt den europäischen Paymentdienstleister Concardis als Händlerkonzentrator für die Anbindung von Onlineshops an paydirekt. Statt mit allen Banken und Sparkassen Einzelverträge auszuhandeln, hat NextORDER für seine Kunden so nur einen Partner für paydirekt.

Der bedeutendste Kunde von NextORDER wurde bereits mit seinem Shop angebunden: Im AIDA-Onlineshop können Kunden ab sofort per paydirekt bezahlen. Bei anderen Kunden läuft die Implementierung aktuell.

Die Partnerschaft mit NextORDER und die Implementierung von paydirekt in die ersten Onlineshops stärkt die Etablierung des neuen Zahlsystems der deutschen Kreditwirtschaft. Zum Start von paydirekt war schnell der Ruf nach Vereinfachung laut geworden: Der in der DACH-Region führende Paymentdienstleister Concardis hat das mit der Umsetzung als erster Händlerkonzentrator für paydirekt realisiert. Wo zuvor Händler mit allen Banken und Sparkassen einzeln Verträge verhandeln mussten, haben sie mit Concardis einen Partner an ihrer Seite und profitieren über den Paymentdienstleister zudem von günstigen Konditionen.

Die Kooperation mit NextORDER ist auf diesem Weg der nächste logische Schritt: „Unsere Partnerschaft mit NextORDER macht es für Händler noch einfacher: Sie erhalten jetzt die Vertriebsplattform und das Payment über NextORDER aus einer Hand“, so Christoph Jung, Vice President E-Commerce Competence Center von Concardis. „Mit Concardis als Händlerkonzentrator haben sie außerdem einen erfahrenen Paymentdienstleister für die Bezahlvorgänge an ihrer Seite.“

Auch NextORDER betont die Vorteile der Zusammenarbeit für die Händler: „Concardis als Händlerkonzentrator hat die administrative Anbindung der verschiedenen Banken für uns deutlich vereinfacht. Damit konnten wir uns ganz auf die Beratung unserer Kunden und die technische Umsetzung der Onlineshops in der Shopsoftware Magento konzentrieren“, so Thomas Polanski von NextORDER.

Das Prinzip „Alles aus einer Hand“ für paydirekt und die dahinter liegenden schlanken Prozesse funktionieren – das zeigt die Nachfrage von Händlerseite. Neben NextORDER nehmen bereits weitere Onlineshop-Betreiber Concardis als Händlerkonzentrator für paydirekt in Anspruch. „Es scheint sich langsam herumzusprechen, dass paydirekt über einen Akzeptanzvertrag mit Concardis sehr einfach funktioniert und Einzelverhandlungen wegfallen. Wir erhalten immer mehr Anfragen“, so Jung.

Concardis und NextORDER sind überzeugt, dass sich paydirekt weiter etablieren wird – vor allem mit der konsequenten Vereinfachung in der Anbindung. Mit dem Verfahren können Kunden schnell, einfach und vor allem sicher im E-Commerce bezahlen. Die Abwicklung läuft direkt über das Girokonto des Kunden. So wird kein zusätzlicher Account auf Kundenseite benötigt und der Verkäufer hat eine Zahlungsgarantie. Das System unterliegt der gesamten Sicherheitsarchitektur der deutschen Kreditwirtschaft, dem deutschen Datenschutz und dem deutschen Bankgeheimnis.

Quelle: Concardis

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: