Cashback: Wie kannst du es für deine Online-Einkäufe nutzen?
Verschiedenes

Cashback: Was ist das und wie kannst du es für deine Online-Einkäufe nutzen?

Ob Kleidung, Elektronik, Möbel oder Reisen, das Prinzip bleibt dasselbe: Cashback ist heute eine der einfachsten und effektivsten Möglichkeiten, um beim Kauf einer Ware oder Dienstleistung – online oder offline – von einer prozentualen Teilrückerstattung zu profitieren. Ganz einfach, weil der Antrag mit Hilfe von Instrumenten gestellt wird (Karten oder Plattformen), die den Prozess der Wiedergutschrift des Geldes vereinfachen. Effektiv, weil die Erstattung automatisch, innerhalb kurzer Zeit nach dem Antrag, direkt auf das Girokonto erfolgt.

Cashback wird immer populärer

Gleichzeitig ist Cashback aber ein noch relativ ungeschlagener Weg. Der Grund dafür ist einfach: Nicht jeder weiß, was es bedeutet und wie es funktioniert. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, eine Art Leitfaden zu erstellen, der dieses Instrument in all seinen Facetten vorstellt, von seiner Entstehung (und dem Grund, warum es so erfolgreich ist) bis hin zu seinem Einsatz in verschiedenen Branchen, von seiner Regulierung bis hin zu seinem Betrieb.

Was genau bedeutet “Cashback“?

Stellen wir uns zunächst einmal die Frage: Was genau bedeutet Cashback? Wörtlich übersetzt heißt es „Geld zurück“. Dies ist natürlich eine Vereinfachung, die dem gesamten System nicht gerecht wird. Der Begriff „Cashback“ bezieht sich auf ein Verfahren, bei dem online oder offline ein bestimmter Prozentsatz des für ein Produkt gezahlten Betrags aufs Girokonto des Kunden zurückgezahlt wird. Es gibt sehr interessante Webseiten, die diese Dienstleistung anbieten wie zum Beispiel bestshopping.com.

Cashback ist ein einfach anwendbares System

“Cashback ist ein einfaches und praktisches System, um beim Online Shopping noch mehr Geld zu sparen”, erklärt dazu das Bestshopping-Team. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Für jeden Kauf, der über das Bestshopping-Portal abgeschlossen wird, erhält der Cashback-Anbieter eine Provision, die sich aus den zuvor mit den Partner-Shops geschlossenen Handelsvereinbarungen ergibt. Diese Summe wird dann mit dem Nutzer, der den Kauf getätigt hat, geteilt, so dass auch der Kunde von dieser Dienstleistung profitieren kann, und zwar in Form der Rückerstattung eines Prozentsatzes, der mit dem jeweiligen Shop festgelegt wird. Bestshopping.com entstand aus der Überzeugung, ein in vielen anderen Ländern sehr beliebtes Phänomen zunächst nach Italien zu bringen und jetzt auch in Deutschland anzubieten. Bestshopping übersetzt Cashback mit dem Wort “Rückerstattung“: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, bei gewohnten Internet-Käufen Geld zu sparen. Dieses Geld kann man auf die Seite legen oder nach Lust und Laune ausgeben.

Das System ist ganz einfach: Nach jedem Einkauf in einem Shop zahlt dieser Händler einen Prozentsatz des Kaufbetrags als Provision an Bestshopping. Dieser Betrag wird von Bestshopping als Cashback anteilig an die Nutzer ausgezahlt. Der Vorteil entsteht durch den großen Besucherstrom und die hohe Anzahl an Nutzern, die von diesem bewährten System profitieren.

Wie lange Cashback schon existiert

Diese Form des Sparens wurde vor etlichen Jahren in den Vereinigten Staaten geboren, fand aber bald auch in England fruchtbaren Boden. Dort wurden Kredit- und Debitkarten der großen Stromkreise eingeführt, die dem Karteninhaber einen festen Prozentsatz des online oder offline ausgegebenen Betrags gutschrieben. In diesem Fall lag der Schwerpunkt nicht auf der Branche oder dem Geschäft, sondern auf dem Kreislauf, zu dem die Karte gehörte.

Cashback hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und wird bei vielen Anwendern immer beliebter

Im Laufe der Zeit hat sich Cashback weiterentwickelt und viele andere Formen der Nutzung hervorgebracht. In erster Linie Online-Cashback: In diesem Fall ermöglicht eine Plattform, die sich um den gesamten Prozess kümmert (von der Suche nach angeschlossenen Branchen und Marken bis hin zur Auszahlung des Cashbacks). Der Nutzer tätigt den Einkauf und bekommt schließlich einen Prozentsatz des Endpreises zurückerstattet. Kurz gesagt, es handelt sich um eine praktische und schnelle Methode, die es jedem, der bereits mit dem Online-Shopping vertraut ist, ermöglicht wie gewohnt einzukaufen, mit dem zusätzlichen Vorteil einer Rückerstattung.

Man kann Cashback auch offline benutzen

Noch weiter entwickelt ist schließlich ein gemischtes System, das es dem Käufer ermöglicht, sowohl online als auch offline tätig zu werden, um Cashback zu erhalten. Dieses System wird von Unternehmen mit einer Plattform bevorzugt, die den Sektor oder die Marke (und die entsprechenden Kataloge) identifiziert, die derzeit besonders gefragt sind. Der Kauf wird dann in physischen Geschäften vor Ort oder über die Plattform getätigt. Schließlich kann man online das entsprechende Cashback beantragen: Unter Vorlage des Kaufbelegs oder der Rechnung kann der Kunde die Gutschrift direkt anfragen und der Betrag wird nach den erforderlichen Prüfungen direkt auf das Bankkonto überwiesen.

Cashback kann man bei vielen Produkten anwenden

In der vielfältigen Welt des Cashback, insbesondere in den angelsächsischen Ländern, gibt es keine besonderen Grenzen der Produktbereiche, in denen das System funktioniert. Viele der Online-Plattformen bieten Cashback für verschiedene Bereiche, zum Beispiel Wellness und Gesundheit, Telefonie und Internet, Apotheken, Schmuck und Uhren und viele mehr. Sicherlich gibt es Branchen, die im Vergleich zu anderen mehr von einem solchen System profitieren: Wir sprechen zum Beispiel von Mode, Elektronik, Deko-Artikel, Möbel und Geschenksets. Darüber hinaus gibt es Plattformen, die an eine bestimmte Branche gebunden sind. In der vielfältigen Welt des Internets kann Cashback dann nur bei Unternehmen angewendet werden, die zum Beispiel Lebensmittel, Reisen oder Möbel vertreiben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Cashback ein System ist, das sich weltweit immer mehr bewährt. Es zu nutzen bedeutet nicht nur, eine Rückerstattung zu erhalten, sondern auch Teil eines umfassenderen Projekts zu werden, das zunehmend innovative Plattformen fürs Online Shopping nutzt. Die Qualität des Einkaufserlebnisses und die daraus resultierenden Ersparnisse wiederum generieren zufriedene Nutzer. Die Marken und Geschäfte, die daran beteiligt sind, sind deshalb daran interessiert, diese neue Form der Verkaufsförderung zu verwenden. Fazit: Immer mehr Kunden nutzen Cashback und dieses System wird dadurch immer beliebter.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"