Berlin. Zur Unterstützung der Entwicklung und Einführung von Elektroautos hat die Bundesregierung eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die «Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität» (GGE) steht unter der gemeinsamen Führung des Bundesverkehrs- und des Bundeswirtschaftsministeriums und soll am 1. Februar ihre Arbeit aufnehmen, wie die beiden Ministerien am Freitag in Berlin mitteilten.

Die GGE soll die Bundesregierung bei der Erreichung des Ziels unterstützen, in Deutschland bis 2020 eine Million Elektrofahrzeugen fahren zu lassen. Sie soll auch Veranstaltungen der Bundesregierung organisieren, wie beispielsweise das geplante Spitzentreffen der Branche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 3. Mai.

Wie die beiden Ministerien erklärten, sei mit der Gründung der GGE die Grundlage dafür geschaffen worden, die führende Wirtschaftsnation Deutschland auch als Schrittmacher in der Elektromobilität voranzubringen. Deutschland solle Leitmarkt für die neue Technologie werden.

ddp.djn/mwo/mbr

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: