Die zwei Autohersteller planen angeblich Zusammenarbeit bei Motoren

München (dapd). Die Autobauer BMW und Toyota wollen anscheinend bei der Motorenherstellung zusammenarbeiten. Beide Unternehmen wollten Mitte dieser Woche in Tokio die Details ihrer Zusammenarbeit bekannt geben, berichtete die “Süddeutsche Zeitung” (Montagausgabe) vorab. Danach solle BMW Dieselmotoren an Toyota liefern. Toyota stelle im Gegenzug den Münchnern seine Hybridtechnologie zur Verfügung.

Marktführer Toyota wolle mit Hilfe der Motoren von BMW seine Position in Europa ausbauen, ohne selbst massiv in neue Dieseltechnologien investieren zu müssen, schrieb das Blatt. Toyotas Hybridtechnologie genüge dafür nicht.

BMW erhoffe sich von den Japanern im Gegenzug Einblicke in deren Hybridtechnologie, bei der herkömmliche Verbrennungsmotoren mit Elektroantrieben kombiniert werden.

Veröffentlicht am: