Berlin. Ab 1. Januar 2010 können Weiterbildungsinteressierte vom Staat mehr Geld bekommen. Die sogenannte Bildungsprämie für Erwerbstätige steigt dann von bislang 154 Euro auf maximal 500 Euro. Wer die Prämie in Anspruch nehmen will, darf allerdings höchstens 25 600 Euro im Jahr verdienen.

Bei Ehepaaren gilt eine Einkommensgrenze von 51 200 Euro. Zudem müssen Erwerbstätige den staatlichen Zuschuss mindestens mit dem gleichen Betrag aus eigener Tasche aufstocken.

Weitere Informationen zur Bildungsprämie gibt es unter der Internetadresse www.bildungspraemie.info.

ddp.djn/rog/jwu

Veröffentlicht am: