Verschiedenes

Bilanz 2010: "Unsere Full-Service-Strategie ist aufgegangen"

Heidelberg (ots) – Das Heidelberger SAP-Beratungshaus CIBER Deutschland hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem deutlichen Umsatzsprung abgeschlossen: Der erzielte Umsatz von 69,6 Millionen Euro entspricht einem Zuwachs von rund 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. “Unsere Full-Service-Strategie ist aufgegangen. Wir haben unsere Wachstumsziele gut umgesetzt und mit unserem erweiterten Geschäftsmodell wesentliche Marktanteile hinzugewonnen”, lautet die positive Bilanz des Vorstandsvorsitzenden Jörg Dietmann.

2010 hatte CIBER Deutschland die geschäftspolitischen Weichen klar auf Wachstum und Bewegung gestellt. Im Rahmen einer dualen Strategie erweiterte das SAP-Beratungshaus sein Leistungsportfolio entlang der SAP-Wertschöpfungskette um wichtige Elemente. Im angestammten Consulting-Bereich steht den SAP-Kunden jetzt zusätzliches Know-how in der Strategie- und Prozessberatung zur Verfügung. Im Bereich Managed Services erfolgten ein umfangreicher Ausbau des Angebots und die Bündelung der Services in einer Tochtergesellschaft. Die CIBER Managed Services GmbH (CMS) mit Sitz in Freiburg hat im Laufe des Jahres ein Team von rund 100 Mitarbeitern aufgebaut – damit verfügte CIBER Deutschland Ende 2010 über insgesamt rund 400 Beschäftigte.

“Ob SAP-Implementierung und -Optimierung, Prozessberatung, Application Management oder Betrieb der SAP-Systeme: Wir sind jetzt ein Full-Service-Provider und in der Lage, Mittelständler und Großunternehmen gesamthaft und aus einer Hand zu betreuen”, sagt Vorstand Dietmann. Bei den Kunden ist das erweiterte Geschäftsmodell gut angekommen. Das zeigen die zahlreichen Neukundenprojekte und Projekterweiterungen bei Bestandskunden. Allein die Tochtergesellschaft CMS hat im Verlaufe des Jahres über 70 Kunden hinzugewinnen können.

Mit den erzielten Umsätzen 2010 und einem prognostizierten weiteren Umsatzwachstum für 2011 gehen die SAP-Experten zuversichtlich in das neue Geschäftsjahr. Seit zwei Jahren ist CIBER Deutschland im so genannten Lünendonk-Ranking enthalten – hier ermittelt die Lünendonk GmbH die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland. Dietmann ist sicher: “Wir sind endgültig in der ersten Liga angekommen – 2011 wird uns ein deutlicher Sprung nach vorne gelingen.”

Mit Blick auf die gesamte Unternehmensgruppe hat CIBER Deutschland auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder einen erheblichen Beitrag zum weltweiten Gesamtumsatz mit SAP-Services geleistet. Daher wird CIBER Deutschland künftig als Global Practice das gesamte SAP-Geschäft der Gruppe aus Deutschland heraus steuern. Dies ist Teil einer neuen strategischen Fokussierung und Know-how-Bündelung, die der CIBER-Konzern unter dem seit Juli 2010 amtierenden CEO David C. Peterschmidt angestoßen hat.

CIBER Deutschland steht seit über 20 Jahren für Qualität, Kontinuität und gebündeltes SAP-Know-how. Fokusbranchen sind neben Chemie / Pharma und Prozessindustrie auch der Handel, Financial Services und Transportation.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/12999/2004983/ciber_deutschland/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"