Die Barmenia wertet ihre Hausratversicherung auf und bietet einen neuen, umfassenden Premium-Schutz an. Highlights sind etwa die „Barmenia-Leistungs-Garantie”, eine Kaskoversicherung für Fahrräder bis 10.000 Euro, der Wegfall der Mindestwindstärke bei Sturmgefahr und eine „Nicht-Schlechterstellungs-Garantie” beim Wechsel zur Barmenia. Je nach Bedarf lässt sich der Hausratversicherungsschutz bei der Barmenia auch auf Risiken wie die Elementarschadenversicherung und Glasbruch, erweitern. Verbessert wurden auch die Tarife Top- und Basis-Schutz.

Sie gehört zu den wichtigsten Versicherungsverträgen und sichert ab, was in den eigenen vier Wänden vorhanden ist. Über 25 Millionen Hausratversicherungsverträge gibt es laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hierzulande.

Quelle: Fotolia_10134930_X_B/Barmenia Krankenversicherung a. G.

Jetzt hat die Barmenia Allgemeine ihr Produktangebot in diesem Bereich aufgewertet. Komplett neu in der Barmenia-Hausratversicherung ist nun der Premium-Schutz mit einem umfassenden Leistungskatalog: So sichert die „Barmenia-Leistungs-Garantie” dem Kunden zu, für einen Schaden zu leisten, der nicht über die eigenen Bedingungen versichert ist, wenn irgendein anderer Versicherer in Deutschland leisten würde. Die Garantie geht so weit, dass bessere Höchstleistungen oder geringere Selbstbeteiligungen, die andere Gesellschaften ihren Kunden einräumen, für die Entschädigungsberechnung zu Grunde gelegt werden.

Die „Nicht-Schlechterstellungs-Garantie” verspricht künftigen Kunden, bei einem Vertragswechsel zur Barmenia nicht schlechter gestellt zu werden. Das bedeutet: Hat ein Kunde im Vorvertrag bessere Leistungen versichert als im neuen Vertrag, reguliert die Barmenia etwaige Schäden nach den besseren Bedingungen des Vorvertrages.

„Bereits mit der neuen Leistungs-Garantie haben unsere Kunden, mit wenigen Ausnahmen, im Schadensfall, Anspruch auf die beste am Markt angebotene Leistung. Mit der „Nicht-Schlechterstellungs-Garantie” wird der Anspruch des Kunden auf den Vorvertrag ausgedehnt”, erklärt Barmenia-Vorstandsmitglied Ulrich Lamy den neuen Baustein.

Umfassende Absicherung

Weitere Leistungen sind etwa eine erhöhte Mitversicherung von Wertsachen, der Wegfall der Mindestwindstärke 8 für die Gefahr „Sturm”, die Entschädigung von Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug (Phishing), psychologische Hilfe nach einem Schadensfall wie einem Einbruch sowie der Einschluss so genannter „unbenannter Gefahren”. Dieser „All-Risk-Baustein” sichert all die Risiken ab, die in den übrigen Bedingungen nicht bereits ausdrücklich als versicherte Gefahren benannt sind und die sich dort auch nicht zusätzlich versichern lassen.

Gute Nachrichten gibt es zudem für Radfahrer. So hat die Barmenia die Höchstversicherungssumme für den einfachen Fahrraddiebstahl von 5.000 auf 10.000 Euro angehoben. Daneben bietet der Wuppertaler Versicherer für die Besitzer von hochwertigen Fahrrädern wie eBikes einen neuen „Fahrradkasko-Schutz” an. Damit sind künftig auch Schäden abgesichert, die infolge eines Unfalls, durch Stürze oder durch Vandalismus eintreten. Der Premium- und Top-Schutz übernehmen zudem Schäden an Fahrradanhängern.

Schnell, schlank und attraktiv – Vertragsabschluss verbessert

Auch beim Vertrieb gibt es Vereinfachungen: So können künftig Versicherungssummen bis zu 250.000 Euro online direkt beim Kunden vor Ort abgeschlossen werden. Das bedeutet für Berater, dass Angebote und Police binnen weniger Minuten erstellt werden können, einschließlich der Antrags- und Risikoprüfung.

„Wir haben uns den Markt genau angesehen und alle gängigen Highlights im Bedingungswerk des neuen Tarifs zusammengefasst. Herausgekommen ist ein hervorragendes Produkt mit schlanker Abwicklung direkt beim Kunden vor Ort. Zudem haben wir in vielen Bereichen die Prämien senken können und das bei einem hochwertigeren Leistungsportfolio”, so Lamy weiter.

Quelle: Mynewsdesk/Barmenia Krankenversicherung a. G.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: