Aktuelle MeldungenRechtUnternehmenVerschiedenes

Amtsgericht entscheidet über Insolvenzplan von Karstadt

Essen. Das Amtsgericht Essen will am Donnerstag (10. Juni, 14.00 Uhr) seine Entscheidung zum Insolvenzplan der zahlungsunfähigen Warenhauskette Karstadt verkünden. Das Gericht muss den Insolvenzplan offiziell bestätigen, damit er in Kraft treten und das Unternehmen entschuldet werden kann.

Der neue Investor Nicolas Berggruen hatte am Dienstag den Kaufvertrag für Karstadt unterzeichnet. Wegen noch ausstehender Verhandlungen mit dem Vermieter über eine mögliche Mietminderung in den Warenhäusern könnte die Bestätigung durch das Gericht aber auch verschoben werden.

Karstadt beschäftigt in seinen 120 Filialen rund 25 000 Beschäftigte. Am Montag hatte der Gläubigerausschuss von Karstadt mit großer Mehrheit beschlossen, den Finanzinvestor Berggruen zum neuen Eigentümer zu machen. Mit der Entscheidung ist eine Zerschlagung des Konzerns vom Tisch. Vor fast genau einem Jahr war der Insolvenzantrag für das Unternehmen gestellt worden.

Neben Berggruen hatten die Beteiligungsgesellschaft Triton und das Immobilienkonsortium Highstreet für Karstadt geboten. Den Ausschlag für Berggruen hat das Konzept des Investors zur nachhaltigen Fortführung des Warenhausgeschäftes gegeben.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"