München – 
„Ich gratuliere LegaKids sehr herzlich zum 10. Geburtstag. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg, damit Sie weiterhin Kindern und Jugendlichen helfen können, mit ihrer Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche erfolgreich zurecht zu kommen“, schreibt Angela Merkel.

Auch Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters gratuliert: „Jedes Kind hat Anrecht auf individuelle Förderung, die es ihm ermöglicht, Lesen und Schreiben zu erlernen. Das Webangebot von LegaKids leistet hier vorbildliche Arbeit. Mithilfe von LegaKids und dem fabelhaften Buchstabenmonster ‘Lurs’ haben Tausende Kinder die Angst vor Buchstaben und der Schriftsprache verloren, sie haben Freude am Lesen und dem Spiel mit der Sprache gefunden.“

Quelle: News Max

Quelle: News Max

Am Anfang mussten die Initiatoren der Webseite, die Psychologen Britta Büchner und Michael Kortländer, ihr Projekt rechtfertigen: Eine Internetseite für Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche? Kann das funktionieren? Müssen Kinder nicht lesen und schreiben können, um das Angebot nutzen zu können?

Die Entwicklung gibt ihnen Recht. Bis heute hat LegaKids bereits 2,5 Millionen Kinder erreicht.

2004 gab es im gesamten deutschsprachigen Raum keine Internetseite, die Kinder mit Lese-Rechtschreibproblemen altersgemäß informierte, unterstützte und motivierte. Es gab keine Internetseite, die gleichzeitig Eltern, Lehr- und Förderkräften pädagogische und psychologische Tipps und aktuelle Informationen gab. Mit dem für alle Nutzer kostenlosen Internetprojekt hat LegaKids deshalb Pionierarbeit geleistet.

LegaKids startete mit zehn Unterseitenseiten – heute sind es über 1.300. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die vielen kostenlosen Online-Lern- und Übungsspiele für Kinder. Alle stehen unter dem Motto „Durch Spiel und Spaß lernen“.

Und wie sieht die Zukunft aus?

Bislang war LegaKids ein privates soziales Unternehmen, in das über 15.000 ehrenamtliche Stunden Arbeit gesteckt wurden. Um dem Projekt neue und erweiterte Perspektiven zu geben, soll LegaKids noch im März in eine LegaKids-Stiftung umgewandelt werden.

Quelle: News Max

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: