Karlsruhe/Fellbach. Die Total Energie Gas GmbH und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG arbeiten bei der Abwicklung des Energievertriebs künftig als Partner zusammen. Seit April 2011 vertreibt Total deutschlandweit Erdgas an Stadtwerke, Industrie- und Gewerbekunden. Seit Mai 2015 liefert das Unternehmen auch Strom an Gewerbekunden. Für die Erweiterung der Services wurde ein Dienstleister gesucht, der Total bei der Abwicklung der energiewirtschaftlichen Prozesse unterstützt. Zugleich ging es um die Neuaufstellung der IT-Landschaft, um von Beginn an stabile Prozesse in der neuen Sparte Strom zu gewährleisten.

(v.r.n.l.) Dr. Susan Hennersdorf, Generalbevollmächtigte Vertrieb, Marketing und Operations der EnBW und Jozua Knol, Geschäftsführer von Total Energie Gas erörtern Details der Zusammenarbeit. Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

(v.r.n.l.) Dr. Susan Hennersdorf, Generalbevollmächtigte Vertrieb, Marketing und Operations der EnBW und Jozua Knol, Geschäftsführer von Total Energie Gas erörtern Details der Zusammenarbeit. Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Der Geschäftsführer von Total Energie Gas, Jozua Knol, sagte: „Für das weitere Wachstum und die Erweiterung unserer Services um den Bereich Strom setzen wir auf einen erfahrenen und starken Partner. Die EnBW hat sich durch professionelle Beratung und ein hohes Verständnis für unsere Bedürfnisse hierfür qualifiziert. Maßgeblich für unsere Entscheidung waren die ausgeprägte Kundenorientierung sowie die Expertise und langjährige Erfahrung der EnBW in der Abwicklung energiewirtschaftlicher Prozesse. Die Kooperation mit EnBW ermöglicht uns effiziente und kostengünstige Prozesse für unsere Kunden, eine weitere Verbesserung der Services und die Fokussierung auf unser Kerngeschäft.“

Dr. Susan Hennersdorf, als Generalbevollmächtigte Vertrieb, Marketing und Operations der EnBW, betonte: „Der Akquiseerfolg bei Total Energie Gas bestätigt erneut unsere Einschätzung für das große Potenzial unserer flexiblen Dienstleistungsangebote in einem stark umkämpften Markt. In nur acht Wochen hat es unser Projektteam geschafft, für den Markteintritt unseres Partners Total eine maßgeschneiderte Lösung bereitzustellen.”

Konkret wickelt die EnBW ab sofort die energiewirtschaftlichen Prozesse in den Bereichen Zähldatenmanagement, Marktkommunikation, Kundenservice sowie Abrechnung und Forde-rungsmanagement für die Stromsparte von Total ab. Die Übernahme weiterer Dienstleistungen für die Sparte Gas ist geplant.

Als Dienstleister für energiewirtschaftliche Abwicklungsprozesse und Systemlösungen auf Cloud-Basis zählt die EnBW zu den erfahrensten Anbietern im Markt. Das vergleichsweise neue Geschäftsmodell begründet sich im stark regulierten Umfeld der Energiebranche. Viele sich regelmäßig ändernde, zum Teil gesetzlich vorgegebene Prozesse müssen von den Markt-teilnehmern abgewickelt werden. Die hochkomplexen Abläufe reichen über die Ablesung von Zählerstanden für Strom, Gas, Wasser und Wärme über die Kommunikation mit dem Kunden und den Vertragsabschluss bis hin zur Rechnungstellung. Für eine reibungslose Abwicklung müssen Prozesse und IT-Systeme kontinuierlich angepasst werden, oftmals zu feststehenden Terminen. Das führt zu hohen Kosten, beispielsweise für IT, Schulungsaufwand und Personal-bedarf. Da diese Kosten weitestgehend unabhängig von der jeweiligen Kundenanzahl entstehen, kann die Entscheidung zur Vergabe der Prozessabwicklung an einen spezialisierten Partner strategisch sehr sinnvoll sein.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: