Köln – Was hrs.com für Hotelgäste, ist jobboersencheck.de für Arbeitgeber. Das erste Vergleichsportal für Online-Jobbörsen in Deutschland ist seit Mitte Oktober auf dem Markt und setzt in der Pressearbeit voll auf die Kölner PR-Agentur STAMMPLATZ Kommunikation. Schon zum Launch startet das neue und intuitive Portal mit mehr als 2.800 Unternehmensbewertungen und sorgt so ohne Anlaufschwierigkeiten für mehr Transparenz in einem unübersichtlichen Markt mit mehr als 800 verschiedenen Anbietern. Mit STAMMPLATZ holen sich die Macher nun zusätzliches, branchenkundiges Know-how an ihre Seite, denn STAMMPLATZ-Gründer Sascha Theisen arbeitete von 2007 bis 2013 als Pressesprecher und Marketing Leiter für StepStone. Zudem verhalf die Agentur mit dem fußballspezifischen Namen bereits anderen Akteuren der Branche wie ABSOLVENTA, Indeed oder stellenanzeigen.de zu Bekanntheit und einer guten Positionierung.

Quellenangabe: "obs/STAMMPLATZ Kommunikation"

Quellenangabe: “obs/STAMMPLATZ Kommunikation”

Bekanntheit für eine längst überfällige Plattform

Für viele Arbeitgeber – vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen – ist es oft schwer, den Überblick darüber zu behalten, welches Stellenportal das passende für ihre Vakanzen ist. Viele Jobbörsen argumentieren dabei oft über ihre Reichweite, die aber nichts darüber aussagt, welches Stellenportal letztendlich den richtige Kandidat liefert und zu welchen Bedingungen das geschieht. “Ein Vergleichsportal für Online-Jobbörsen war längst überfällig. Jobboersencheck.de ist eine intuitive und fachkundige Plattform, die sofort mit einer großen Anzahl an Bewertungen startet. Nun geht es darum, den Bekanntheitsgrad entscheidend zu erhöhen, so dass möglichst viele Arbeitgeber davon profitieren. Mit STAMMPLATZ haben wir den richtigen, weil in der e-Recruiting Branche erfahrenen Partner dafür gefunden,” erklärt Ute Stümpel, Geschäftsführerin von joboersencheck.de.

Auch STAMMPLATZ-Gründer Theisen freut sich auf die Aufgabe: “jobboersencheck.de ist genau der richtige Ansatz, Arbeitgebern eine transparente Entscheidungsgrundlage für ihre Mitarbeitersuche zu bieten. Wir sind überzeugt von der Idee und werden helfen, sie bekannt zu machen und so die Nutzung des Portals voranzutreiben.”

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: