Scopevisio entwickelt gemeinsame Online-Schnittstelle mit DATEV und weiteren Cloud-Anbietern

Bonn – Gemeinsam mit der DATEV und weiteren Cloud-Anbietern hat die Scopevisio AG ein Pilotprojekt zum digitalen Belegtransfer vom Unternehmen zur Steuerkanzlei gestartet. Grundlage dafür ist die neue Schnittstelle DATEVconnect online. Belege für die Finanzbuchhaltung werden vorkontiert einfach per Knopfdruck an den Steuerberater übermittelt.

„Wir öffnen unser System bewusst für Daten aus Cloud-Systemen anderer Hersteller, um den Workflow zwischen Unternehmen und unseren Mitgliedern, den Steuerberatungskanzleien, auf breiter Basis zu optimieren. Scopevisio ist einer der Impulsgeber, die uns bei der Entwicklung der neuen Schnittstelle unterstützt haben“, so Eckhard Schwarzer, Vorstandsmitglied für Service und Vertrieb bei der DATEV eG. Scopevisio-Vorstand Dr. Markus Cramer pflichtet dem bei: „Wir freuen uns, gemeinsam mit der DATEV die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse weiter voranzutreiben. Sowohl unsere Cloud-Anwender als auch die DATEV-Steuerberater werden von dem komplett digitalen Workflow profitieren“. Scopevisio bietet eine moderne, integrierte Unternehmenssoftware mit besonderem Fokus auf mittelständische Dienstleistungsunternehmen.

Einfacher Belegaustausch

Über DATEVconnect online werden Eingangs- und Ausgangsrechnungen sowie Kassenbewegungen einfach per Klick aus Scopevisio zur DATEV übermittelt. Dabei werden auch die zugehörigen Buchungsdaten gleich mitgegeben, so dass der Steuerberater vorkontierte Belege erhält. Dadurch werden einerseits die Unternehmen von administrativen Aufgaben entlastet und andererseits die Steuerberater von unproduktiven Erfassungs- und Konvertierungstätigkeiten befreit. Alle Beteiligten können dabei auf die gesicherte und vollständige Übertragung von Buchungsdaten und zugehörigen Belegen vertrauen.

Sicherer Belegtransfer

Datensicherheit hat sowohl bei der DATEV als auch bei Scopevisio höchste Priorität. Das bewährte Authentifizierungsverfahren der DATEV kombiniert Besitz- und Wissenskomponenten. Die strukturierten Daten in Scopevisio sind ebenfalls in einem zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentrum und ausschließlich in Deutschland gehostet und unterliegen den strengen deutschen Datenschutzgesetzen.

Erfolgreiche Pilotphase

Als Innovationstreiber ist Scopevisio Pionier für die neue DATEVconnect online Schnittstelle. Einige Unternehmen und Steuerkanzleien stehen bereits in den Startlöchern für den Pilotbetrieb.

„Scopevisio ist leistungsstark und mittelstandserprobt. Auch bei großen Datenmengen bietet Scopevisio eine hohe Performance und stößt an keine Leistungsgrenze“ so die Antwort von Vorstand Dr. Markus Cramer auf die Anforderungen im Mittelstand. „Wir freuen uns auf die Markteinführung Anfang 2016“.

Quelle: Scopevisio AG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: