Aktuelle MeldungenNetzwerkeUnternehmen

Peek & Cloppenburg, E.ON, Sixt und Munich Re jetzt an Bord bei Karrierenetzwerk careerloft

Berlin/Gütersloh – Das Karrierenetzwerk careerloft für Studenten und Absolventen baut mit Erfolg Brücken zwischen Wirtschaft und künftigen Fachkräften: Neben permanentem Mitgliederwachstum kann das Team vier neue Partnerunternehmen begrüßen. Mit E.ON, Sixt, Munich Re und Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf treffen die Mitglieder des Netzwerks jetzt auf Partner aus den Wachstumsbranchen Handel, Versicherungen, Mobilität und Energie.

Früher Draht: Karrierefaktor Beziehungsmanagement

So konnte das Netzwerk seine Mitgliederzahl binnen eines Jahres mehr als verdoppeln und zählt heute 37.000 Studenten und Absolventen. Die Zahl der Partnerunternehmen, bei denen Studenten und Absolventen sich zur beruflichen Orientierung vernetzen, erweiterte sich dieses Jahr bereits um Peek & Cloppenburg, E.ON, Sixt und Munich Re auf nun 17. “Wir freuen uns, unseren Mitgliedern nun auch Karriereoptionen und Kontakte in die Zukunftsbranchen Handel, Versicherungen, Mobilität und Energie zu vermitteln”, sagt Gero Hesse, Geschäftsführer Medienfabrik und Gründer von careerloft. Mit dem Netzwerkkonzept sei careerloft am Puls der Zeit: “Bewerbungsprozesse laufen immer direkter ab. Talente und Arbeitgeber suchen früh den persönlichen Austausch miteinander.”

Quellenangabe: "obs/careerloft/Lukas Kawa"
Quellenangabe: “obs/careerloft/Lukas Kawa”

Karriere im Handel bei Peek & Cloppenburg

Neu dabei ist der Moderiese Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, der 2014 insgesamt rund 160 Praktikumsplätze vergibt und Absolventen für verschiedene Einstiegsprogramme sucht – etwa für das Fashion Management Traineeprogramm, General Management Traineeprogramm und Junior Traineeprogramm. “Bei P&C können junge Einsteiger bereits früh Verantwortung übernehmen. Dafür brauchen wir die richtigen Talente. Die Zusammenarbeit mit careerloft ergänzt unsere Suche nach den passenden Kandidaten daher perfekt”, sagt Leyla Samadi, Leiterin Employer Branding bei P&C.

E.ON: Suche nach international orientiertem Nachwuchs

Vom Kraftwerk bis Trading: E.ON bietet Berufseinsteigern vielfältige Möglichkeiten, die Zukunftsbranche Energiewirtschaft kennenzulernen, z. B. im 24-monatigen E.ON Graduate Programm (EGP). “Als weltweit größtes privates Strom- und Gasunternehmen sind wir in den Bereichen regenerative, konventionelle und dezentrale Stromerzeugung, Erdgasförderung, Strom- und Gashandel, Netze und Vertrieb tätig und haben sogar ein eigenes Inhouse Consulting”, sagte Cüneyt Özcan, Expert Employer Branding & Strategic Recruiting. “Wir bieten nicht nur Trainee-Programme, sondern auch Möglichkeiten für Praktika, Werkstudenten oder Direkteinstiege. Diese Talente suchen wir nun auch über careerloft.”

Mobilität von morgen: Sixt bietet national und international Karrierechancen für Einsteiger

Nachhaltigkeit hat sich auch das neue Partnerunternehmen Sixt verordnet: Der größte deutsche Mobilitätsdienstleister arbeitet an intelligenten und innovativen Mobilitätskonzepten. “Wir suchen Persönlichkeiten mit Hands-on-Mentalität und bieten Ihnen vielfältige Einstiegschancen vom Praktikum über das Traineeprogramm bis hin zum Direkteinstieg in einem unserer vielfältigen Bereiche.”, sagt Johanna Scheffer, Manager Employer Branding & University Relations bei Sixt.

Munich Re: Lösungen für die Welt von morgen

Munich Re ist einer der führenden Rückversicherer weltweit. careeroft-Mitglieder können bei Munich Re auf internationaler Ebene maßgeschneiderte Lösungen für Risiken entwickeln, die die Menschheit heute und in Zukunft beschäftigen. “In interdisziplinären Teams meistern wir komplexe Aufgaben aus allen Bereichen der Wirtschaft und des täglichen Lebens, von Großbauprojekten über Raumfahrt bis zum Klimawandel.”, erklärt Yvonne Herbst, Consultant Talent Sourcing, bei Munich Re. Wir benötigen dazu vor allem die Kompetenz von Juristen, Wirtschaftswissenschaftlern, Ingenieuren und Mathematikern die weltweit eng zusammenarbeiten.”

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"