Oberbank AG überlegt neuerliche Kapitalerhöhung im September 2015

Linz – Aufgrund der im April 2015 mehrfach überzeichneten bzw. erfolgreich platzierten Kapitalerhöhung der Oberbank AG überlegt die Geschäftsleitung, im September 2015 eine neuerliche Kapitalerhöhung durchzuführen. Weiteres Ziel dieser möglichen Kapitalmaßnahme ist, die gute Kapitalsituation der Gesellschaft weiter zu stärken und weiterhin mit gezielter Expansion das Geschäfts- und Ertragswachstum abzusichern.

Der Vorstand hat heute den entsprechenden Grundsatzentschluss gefasst, das Vorhaben einer Kapitalmaßnahme im September 2015 zu prüfen und zu evaluieren.

Auf Basis dieser Evaluierung werden die weiteren Gremialbeschlüsse im Vorstand und im Aufsichtsrat der Oberbank AG gefasst sowie bei positiver Beschlussfassung ein den gesetzlichen Bestimmungen entsprechender Kapitalmarktprospekt erstellt und nach Billigung zeitnah zum Beginn der Kapitalerhöhung veröffentlicht.

Überlegt wird eine Erhöhung des Grundkapitals von derzeit MEUR 92,1 auf bis zu rund MEUR 95,8.

Dies soll unter Wahrung des Bezugsrechtes für bestehende Stamm- und Vorzugsaktionäre durch Ausgabe von neuen, auf Inhaber lautenden Oberbank Stammaktien auf Basis des in der Hauptversammlung 2015 genehmigten Kapitals durchgeführt werden.

Die Oberbank AG wird zeitgerecht über die weiteren Details der geplanten Kapitalerhöhung informieren.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: