Der größte privat geführte Industriegasespezialist Messer hat im März 2017 im chinesischen Nanjing seine weltweit größte CO2-Rückgewinnungsanlage in Betrieb genommen und wird damit zum wichtigsten Anbieter von recyceltem CO2 in China. Die Anlage hat eine Kapazität von 150 Tausend Tonnen pro Jahr und erfüllt höchste Ansprüche an Qualität und Energieeffizienz. Das Gas kann in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, etwa als Kohlensäure für Getränke. Neben Nanjing nahm Messer 2014 bereits eine Anlage in Yunnan und 2015 eine weitere in Sichuan in Betrieb. Messer gewinnt in China nun insgesamt 300 Tausend Tonnen CO2 pro Jahr aus Industrieprozessen zurück.

Quelle: Messer Group GmbH

Viele industrielle Prozesse scheiden CO2 aus. In Rückgewinnungsanlagen wird das Gase entnommen bevor es entweicht, in mehreren Schritten gereinigt und so für die Wiederverwendung aufbereitet. Kunden der expandierenden Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Chemie und Landwirtschaft sollen von Nanjing aus beliefert werden. “Durch die Bereitstellung von hochwertigem CO2 in Lebensmittelqualität und unserer 120-jährigen Erfahrung wollen wir unseren Kunden helfen, die Produktion zu steigern, Kosten zu senken und die Produktqualität zu verbessern”, sagt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe.

Neben der CO2-Rückgewinnungsanlage nimmt Messer ein neues Gaseanwendungstechnologiezentrum in Nanjing in Betrieb. “Hier werden Anwendungstechnologen mit der Unterstützung und dem Know-how unserer internationalen Experten maßgeschneiderte Lösungen für den chinesischen Markt entwickeln.“

Quelle: Messer Group GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: