Ohne eine klare Strategie und konsequent reflektierte Prozessstrukturen kann kein Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein. Sie sind die Voraussetzung dafür, dass Abläufe optimiert und Fehlerquellen im Krisenfall schnell ausfindig gemacht werden können. Eine Möglichkeit, diese Prinzipien nachhaltig im Firmenalltag zu verankern, stellt die Unternehmensberatung dar.

Der Nutzen einer transparenten Unternehmensberatung

Gerade kleinere Unternehmen haben es oft schwer, sich auf umkämpften internationalen Märkten zu profilieren. Ein Hauptgrund ist hierbei die fehlende Zeit. Es stehen einfach nicht genügend Inhouse-Ressourcen zur Verfügung, Fehlerquellen umfassend zu eruieren und Prozesse zu optimieren. Auch wenn es um Fragen wie die Führungsnachfolge, die Verteilung von Fördermitteln oder das Innovationsmanagement geht, stoßen die verfügbaren Kapazitäten schnell an ihre Grenzen. In diesen Fällen hilft ein professioneller Unternehmensberater dabei, operative Hürden abzubauen und die Effizienz der Unternehmensführung zu optimieren. Grundlage ist dabei stets eine genaue Analyse der bestehenden Strukturen.

Die Unternehmensanalyse – Grundlage einer jeden Prozessoptimierung

Jeder operativen Maßnahme geht eine umfassende Betrachtung aller für den alltäglichen Geschäftsablauf relevanten Faktoren voraus. Das betrifft Produktionsabläufe ebenso wie die Struktur von Distributionskanälen, die Mitarbeitermotivation und die Projektplanung. Besonders wichtig ist die Unternehmensanalyse für mittelständische Unternehmen, da hier jede Ressource effizient genutzt werden muss und vorhandene Potenziale oftmals nur unzureichend ausgeschöpft werden. Gerade diese kleinen Potenziale sind es aber im Ende, die auf einem umkämpften Markt Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz bringen.

Bei der Analyse sehen sich Unternehmensberater wie die BM Consultant GmbH alle Teilbereiche des Unternehmens nacheinander an. Auf diese Weise können Stärken und Schwächen strukturiert festgehalten und als Grundlage einer späteren Optimierung dokumentiert werden. Schon während der Analyse eruieren die Consultants, an welchen Stellen des Geschäftsprozesses Chancen und Risiken bestehen, die bei einer späteren Strategie berücksichtigt werden müssen. Im Anschluss leitet der Unternehmensberater Handlungsempfehlungen ab, die bei der Optimierung der Prozesse helfen. Gemeinsam mit dem Unternehmen werden dann Strategien entwickelt, deren Anwendung wiederum dokumentiert und evaluiert wird. Auf diese Weise lassen sich Schwachstellen sukzessive eliminieren und Chancen effizient nutzen.

Die vielfältigen Tätigkeitsbereiche einer Unternehmensberatung

Die Prozessstrukturanalyse ist nicht das einzige Verfahren, das bei einer Unternehmensberatung zum Einsatz kommt. Das Tätigkeitsspektrum der Consultants ist je nach Schwerpunkt noch breiter gefächert. So haben sich beispielsweise manche Berater darauf spezialisiert, ausgelagerte Prozesse wie das Personalwesen, den Schriftverkehr, die Unterlagenprüfung oder die Projektplanung zu übernehmen. Andere wiederum haben sich auf die Kosteneinsparung oder das Krisenmanagement fokussiert. Dabei geht es zum Beispiel um die Erarbeitung von Sanierungs- und Konsolidierungskonzepten. Auch die Regelung von Nachfolgen und die Durchführung von Weiterbildungsseminaren gehört dem Portfolio von Unternehmensberatern an.

Veröffentlicht am: