Auch 2016 gehört Interhyp wieder zu Deutschlands besten Arbeitgebern

München – Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen zählt auch in diesem Jahr wieder zu den Gewinnern des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016“. Zu diesem Ergebnis kommt die Benchmark-Studie Great Place to Work®, die deutsche Unternehmen hinsichtlich Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität bewertet hat. Interhyp gehört damit zum vierten Mal in Folge zu den 100 besten Unternehmen in Deutschland.

Der unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut stellten sich in diesem Jahr 613 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Unternehmensgrößen. Gegenstand der Studie war die Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur. Die Ergebnisse basieren auf den Angaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Rahmen der Studie vorher befragt worden sind. Auf dem Prüfstand standen Themen wie das Vertrauen in das Management, Führungsverhalten, Identifikation, Anerkennung, berufliche Entwicklung, Teamgeist, Work-Life-Balance und Gesundheitsförderung.

Das Ergebnis: 90 Prozent aller Interhyp-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen stimmen der Aussage „Alles in allen ist dies ein sehr guter Arbeitsplatz“ zu.

„Für unseren Service, den wir unseren Kunden täglich bieten, wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG und fügt hinzu: „Dass uns auch unsere Kolleginnen und Kollegen Bestnoten für ihren Arbeitsplatz geben, macht uns stolz. Dieses Feedback zeigt, dass wir nicht nur anderen Menschen den Traum vom eigenen Zuhause erfüllen, sondern dass auch unsere Mitarbeiter ihre berufliche Heimat bei uns gefunden haben.“

Quelle: Interhyp Gruppe

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: