Bad Homburg – Auf Basis des starken ersten Halbjahres und der ausgezeichneten Aussichten erhöht Fresenius den Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr.

Das Konzernergebnis* soll nun währungsbereinigt um 18 bis 21 % steigen. Die bisherige Prognose sah ein währungsbereinigtes Wachstum von 13 bis 16 % vor. Der Ausblick für den Konzernumsatz wird voll bestätigt: Fresenius erwartet nun einen währungsbereinigten Anstieg zwischen 8 und 10 % (zuvor: 7 bis 10 %).

Auf Basis des starken ersten Halbjahres und der ausgezeichneten Geschäftsaussichten, insbesondere in Nordamerika, erhöht Fresenius Kabi den Ausblick für das Jahr 2015.

 Quellenangabe: "obs/Fresenius SE & Co. KGaA"


Quellenangabe: “obs/Fresenius SE & Co. KGaA”

Fresenius Kabi erwartet nun ein organisches Umsatzwachstum von 6 bis 8 % und ein währungsbereinigtes EBIT-Wachstum von 18 bis 21 %. Die bisherige Prognose sah ein organisches Umsatzwachstum von 4 bis 7 % und ein währungsbereinigtes EBIT-Wachstum von 11 bis 14 % vor.

*Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt; 2015 vor Integrationskosten (~10 Mio EUR vor Steuern für erworbene Krankenhäuser der Rhön-Klinikum AG), vor Kosten für das Effizienzprogramm bei Fresenius Kabi (~100 Mio EUR vor Steuern) und vor Veräußerungsgewinnen zweier HELIOS-Kliniken (34 Mio EUR vor Steuern); 2014 vor Sondereinflüssen

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: