Aktuelle MeldungenUnternehmen

Ford-Beschäftigte helfen bedürftigen Menschen in der Weihnachtszeit

Köln – Passend zur Vorweihnachtszeit haben die Ford-Beschäftigten wieder verschiedene Weihnachts-Aktionen für bedürftige Menschen gestartet. Die umfangreichste Aktion fand dieses Jahr bereits zum 11. Mal statt. Insgesamt 3.230 Päckchen packten Ford-Beschäftigte, die an den verschiedenen Ford-Standorten in Deutschland abgegeben werden konnten. Damit übertraf die Anzahl die letztjährige Menge an Päckchen, als 3.047 Geschenke zusammenkamen. Die Päckchen gehen alle zur zentralen Anlaufstelle der Organisationen Round Table, Old Tablers und Ladies Circle in Hanau, wo deutschlandweit die Päckchen gesammelt und anschließend mit einem 23 LKW starken Konvoi nach Rumänien, Moldawien und in die Ukraine geschickt werden. Begleitet wird der Konvoi von vier Bussen, in denen die Helfer mitfahren, um vor Ort die rund 70.000 Päckchen in kleinere Transporter umzuladen, zu den einzelnen Kindergärten, Schulen oder Kinderheimen zu bringen und dort zu verteilen.

Weihnachts-Wunschbaum in der Ford Fiesta-Fertigung. Quelle: obs/Ford-Werke GmbH
Weihnachts-Wunschbaum in der Ford Fiesta-Fertigung. Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Vier Wochen lang halfen rund 30 Freiwillige an acht verschiedenen Ford-Standorten in Deutschland – die Ford-Werke in Köln-Niehl und – Merkenich, der Fertigungsstandort in Saarlouis, die Ford Bank, das Joint Venture Getrag Ford Transmissions sowie das Ford Forschungszentrum in Aachen – die Päckchen entgegenzunehmen und frachtgerecht zu verpacken. Ein Ford-Mitarbeiter wird als Fahrer eines Sattelzuges den Konvoi begleiten, um die Päckchen sicher an ihr Ziel zu bringen.

Darüber hinaus gibt es drei weitere Weihnachtspäckchen-Aktionen, bei denen verschiedene Ford-Abteilungen Weihnachtsbäume aufstellen, behangen mit Wunschzetteln von Bedürftigen. Ford-Beschäftigte kaufen das gewünschte Geschenk. Gesammelt kommen diese Weihnachtspäckchen dann beispielsweise Flüchtlingskindern in der Kölner Notunterkunft Herkulesstraße zu Gute oder Kinder und Jugendlichen in einem Kinderheim in Aachen. Aber auch in anderen Bereichen sind die Autobauer unterwegs: Klingende Weihnachten beschert der Ford Chor den Bewohnerinnen und Bewohnern der Sozial Betriebe Köln in zwei exklusiven Konzerten. 15 weitere Senioren können sich auf den Besuch eines Weihnachtsmarktes freuen. Sie werden von Ford-Beschäftigten abgeholt, auf den Markt begleitet und sicher wieder nach Hause gebracht.

Weihnachtspäckchensammlung bei den Ford-Werken. Quelle: obs/Ford-Werke GmbH
Weihnachtspäckchensammlung bei den Ford-Werken. Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Die “andere” Seite von Weihnachtsmärkten erleben immerhin 49 Beschäftigte der Ford-Werke. Vier Wochen lang unterstützen sie die Kinderhilfsorganisation UNICEF, indem sie auf zwei Weihnachtsmärkten in Köln Grußkarten verkaufen, deren Erlös UNICEF-Hilfsprojekten zu Gute kommt.

Dies alles ermöglicht das Ford Community Involvement-Programm zur Förderung und Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements. Ford-Beschäftigte können mit Unterstützung des Unternehmens ehrenamtlich ihr Know-how und ihre Arbeitskraft für die Realisierung von gemeinnützigen Projekten zur Verfügung stellen. Sie werden dafür bis zu 16 Arbeitsstunden oder zwei Arbeitstagen pro Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit freigestellt. Insgesamt haben seit Beginn des Programms im Mai 2000 bis jetzt rund 12.000 Beschäftigte 1.500 gemeinnützige Projekte realisiert.

Quelle: ots

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"