Aktuelle MeldungenUnternehmen

Erfolgreicher Jahresstart für Daimler Trucks in Afrika

Daimler Trucks Asia forciert seinen Wachstumskurs in Asien und Afrika. Dabei verzeichnet der weltweit führende Lkw-Hersteller einen positiven Jahresauftakt auf dem afrikanischen Kontinent: Mit über 1.000 verkauften Fahrzeugen der Marke FUSO im Januar und Februar 2014 verdoppelt Daimler Trucks Asia nahezu die Verkaufszahlen des Vorjahres. 2013 setzte Daimler in Afrika insgesamt 8.500 FUSO Lkw ab.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Um weitere Wachstumspotenziale zu erschließen, bündelt Daimler die Stärken der Nutzfahrzeugtöchter Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corporation (MFTBC) und Daimler India Commercial Vehicles (DICV) im Rahmen des „Asia Business Model“. Dabei werden gezielt Fahrzeuge der Marke FUSO aus Indien in zukunftsträchtige Märkte in Afrika und Südostasien geliefert. Seit Mai 2013 produziert DICV fünf neue FUSO Lkw-Modelle, die nach Kenia, Sri Lanka, Sambia und ab sofort auch nach Tansania exportiert werden.

Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Daimler Trucks & Buses: „Als globaler Nutzfahrzeughersteller wollen wir unsere Führung in traditionellen Märkten ausbauen und in neuen Märkten aufbauen. Dazu setzen wir auf intelligente Plattformen, um unsere Produkte optimal an den Anforderungen des jeweiligen Marktes auszurichten.“ FUSO spielt dabei eine zentrale Rolle für die wichtigen afrikanischen und asiatischen Wachstumsmärkte: „Unsere Marke FUSO ist in Afrika und Asien fest etabliert. In Kombination mit den Produkten aus unserer indischen Fertigung wollen wir unseren Absatz in diesen wichtigen Wachstumsmärkten weiter steigern.“

Dr. Albert Kirchmann, Head of Daimler Trucks Asia und MFTBC President & CEO: „Aus einer wachsenden Wirtschaft ergibt sich eine stärkere Nachfrage für den Transport von Waren. Davon wollen wir mit FUSO in südostasiatischen und afrikanischen Märkten langfristig profitieren. 2014 ist uns mit FUSO in Afrika ein erfolgreicher Start gelungen, aber es geht uns nicht um den schnellen Erfolg. Unsere Aktivitäten in diesen Ländern sind langfristig angelegt.“

Daimler Trucks Asia investiert von 2014 bis 2018 planmäßig 300 Millionen Euro in die internationalen Vertriebs- und Produktions-strukturen, um weiteres Wachstum zu generieren. Bis zum Jahr 2020 sollen weltweit rund 290.000 Einheiten der Marken FUSO und BharatBenz verkauft werden. Dazu baut Daimler Trucks Asia konsequent die Präsenz in Wachstumsmärkten aus.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Beispiel Tansania: das Land gilt als einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften Afrikas. Die Wirtschaft in Tansania ist in den vergangenen Jahren im Schnitt um rund sieben Prozent gewachsen und dürfte dieses Wachstumstempo Experten zufolge auch in den kommenden zehn Jahren beibehalten.

Schrittweise werden die für Schwellenländer konzipierten FUSO Lkw in elf weitere Exportmärkte geliefert: Bangladesch, Brunei, Indonesien, Malawi, Malaysia, Mauritius, Mosambik, die Seychellen, Simbabwe, Thailand und Uganda.

Quelle: Daimler AG

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"