Köln – Anlässlich einer auswärtigen Sitzung besuchte der Fraktionsvorstand der Europäischen Volkspartei (EVP) die Ford-Werke in Köln. Hintergrund des Besuchs war das Kennenlernen des Dualen Ausbildungssystems. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke, begrüßte am Nachmittag die rund 50 Gäste. Volker Theißen, Geschäftsführender Vorstand des Ford Aus- und Weiterbildungsverein FAW e.V., stellte im Anschluss das Duale Ausbildungssystem bei Ford vor.

Die Ford Aus- und Weiterbildung, die letztes Jahr erst ihr 80-jähriges Jubiläum feierte, bietet zwölf verschiedene Ausbildungsberufe an, davon elf im gewerblich-technischen Bereich und eine im kaufmännischen Bereich. Komplettiert wird das Angebot von den beiden dualen Studiengängen do2technik und do2business.

 Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH”

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: