Köln – Kunden des Ford Carsharing können ihr gebuchtes Fahrzeug ab sofort auch mit ihrem Smartphone öffnen und schließen. Hierfür wurde die kostenlose Ford Carsharing App um entsprechende Funktionen erweitert. Bisher war zum Öffnen und Schließen der Fahrzeuge eine spezielle Kundenkarte erforderlich, die weiterhin ihre Gültigkeit behält. Damit haben Nutzer des Ford Carsharing die freie Auswahl, ob sie das gebuchte Fahrzeug mittels Kundenkarte oder App öffnen möchten.

Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH”

“Es war uns wichtig, dass unsere Kunden jederzeit individuell entscheiden können, wie sie ihr Wunschfahrzeug öffnen möchten. Die Erweiterung unserer Ford Carsharing App ist ein Zusatzangebot, mit dem wir die Nutzung unseres Ford Carsharing noch bequemer und komfortabler gestalten”, sagte Tanja Neuderth, Leiterin Werksangehörigen-Verkauf und Ford Carsharing der Ford-Werke GmbH. Daher erhalten neue Kunden auch weiterhin eine entsprechende Karte. Die Ford Carsharing App steht für iOS- und Android-Smartphones in den entsprechenden App Stores zur kostenlosen Download bereit.

Möchten Kunden diesen neuen innovativen Service mittels der Ford Carsharing App nutzen, müssen sich lediglich auf der Buchungsseite www.ford-carsharing.de im Bereich “Persönliche Daten” einen Kunden-PIN einrichten. Die PIN wird benötigt, um die Fahrzeuge via Smartphone App zu öffnen und zu schließen. Zudem muss das verwendete Smartphone über eine aktive Datenverbindung verfügen. Befindet sich die Ford Carsharing App bereits auf dem Smartphone, muss für die neue Funktion zudem ein Update heruntergeladen werden.

Nutzer des Ford Carsharing wählen ihr Wunschfahrzeug weiterhin wie gewohnt über www.ford-carsharing.de oder über die Ford Carsharing App aus. In der Buchungsübersicht gibt es ab Beginn der Buchung die neue Funktion “Öffnen/Schließen”.

“Seit dem Start unseres Carsharing-Angebots ist es uns gelungen, unser Netzwerk gemeinsam mit unseren Ford Partnern und der DB Rent kontinuierlich zu stärken und auszubauen. Regionen, die bisher beim Thema Carsharing außen vor waren, wurden von Ford und seinen Partnern vielerorts erschlossen. Gerade außerhalb der großen Städte setzt Ford Carsharing bestehenden Mobilitätslücken eine innovative Lösung entgegen”, erklärte Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Ford Carsharing ist eine Kooperation der Ford-Händler Dienstleistungsgesellschaft mbH (FHD) und der DB Rent GmbH. Entsprechend sind die Handelspartner des Automobilherstellers stark involviert: Sie verantworten den Service rund um den Kunden und stellen die Fahrzeuge zur Verfügung. Ford Partner in 60 deutschen Städten und an mehr als 110 Standorten sind mittlerweile in dieser Form aktiv am Ford Carsharing beteiligt. Registrierte Kunden haben zudem Zugriff auf das bundesweite Carsharing Angebot der Deutschen Bahn AG “Flinkster” und damit auf ein flächendeckendes Netz von rund 3.600 Fahrzeugen in 200 Städten.

Auch die Fahrzeuge des Flinkster-Netzwerks lassen sich über die Ford Carsharing App öffnen und schließen, denn die hinterlegte Ford Carsharing PIN gilt ebenso für alle Flinkster-Fahrzeuge, die über die Ford Carsharing App oder über www.ford-carsharing.de gebucht werden.

Das Ford Carsharing in Deutschland ist eines von insgesamt 25 Mobilitäts-Pilotprojekten, die der Hersteller aktuell weltweit realisiert, um innovative Technologien zu fördern und um einen Mehrwert für die Menschen im Verkehrsalltag zu schaffen. Die Erweiterung der Ford Carsharing App ist die jüngste Neuerung im Rahmen dieser globalen Pilotprojekte.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: