Die griechische Telekom-Tochter OTE konnte sich den Zuschlag für einen Großauftrag von Coca-Cola Hellenic Bottling Company AG (HBC) sichern, einem der weltweit größten Abfüller von Produkten der Coca-Cola-Company.

Der Deal mit einem Gesamtwert von 43 Mio. Euro umfasst die Erbringung von Rechenzentrums-Outsourcing-Leistungen in den Rechenzentren der OTE. T-Systems Ungarn übernimmt die Bereitstellung von Disaster-Recovery-Leistungen. Zu den angebotenen Datendiensten zählen alle Transaktionen und Operationen, einschließlich Bestellung, CRM, ERP sowie Call-Center-Leistungen. Der Deal erstreckt sich in der Region EMEA auf 28 Länder, in denen Coca-Cola HBC vertreten ist und mehr als 589 Mio. Kunden versorgt. Er ist relevant für die tägliche Arbeit von mehr als 36.000 Mitarbeitern in 13 verschiedenen Zeitzonen – von Galway in Irland im Westen bis nach Petropawlowsk, dem östlichsten Punkt Russlands.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Quelle: Deutsche Telekom AG

“Wir freuen uns, dass unser länderübergreifender Einsatz dazu geführt hat, unserem Kunden eine individuell auf ihn ausgerichtete Geschäftslösung anbieten zu können. Der Erfolg im Rahmen dieser Kundenakquisition zeigt unsere starke Position im ICT-Bereich im europäischen Geschäftskundensegment,” erläutert Dr. Elias Drakopoulos, Senior Vice President, Business Excellence Europa bei der Deutschen Telekom.

“Wir freuen uns, einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der eine starke Präsenz in Griechenland mit der Fähigkeit grenzüberschreitender Risikominderung und Fachkompetenz kombiniert,” sagt Nigel Davis, Business Solutions und Systems Direktor bei der Coca-Cola HBC.

Für das Europa-Segment der Deutschen Telekom stellt dieses Geschäft den größten ICT-Deal auf dem privaten Sektor dar. Ganz entscheidend unterstützt wurde der Abschluss dabei durch die effektive Zusammenarbeit zwischen OTE und T-Systems Ungarn. Durch diesen Vertrag kann Coca-Cola HBC, falls erforderlich, vom Primärrechenzentrum in Athen zum Disaster-Recovery-Standort in Budapest umschalten und somit Risiken zu mindern. Dieser Vertrag ist außerdem das größte Outsourcing-Geschäft, das jemals auf dem griechischen Markt geschlossen wurde. Griechenland wird damit zur Schaltstelle im ICT-Geschäft der Region.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: