Lapp erreicht die Endrunde des Wettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016″

Stuttgart – Aus über 400 Bewerbungen zum Wettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2016″ wurde die U.I. Lapp GmbH für die Endrunde nominiert. Mit diesem Wettbewerb zeichnet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend regelmäßig die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands aus. Bereits 2013 erhielt die U.I. Lapp GmbH, ein Unternehmen der Lapp Gruppe, das Zertifikat von „berufundfamilie”.

Die U.I. Lapp GmbH wurde für die Endrunde des Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016" nominiert. Bereits 2013 konnten Personalleiterin Sabine von Rechenberg, Unternehmensgründerin Ursula Ida Lapp und Vorstandssprecher Andreas Lapp (v. l.) das Zertifikat von berufundfamilie entgegen nehmen - Quelle: Lapp Gruppe/Fotograf: Günter E. Bergmann Presse-, Werbe- und Eventfotografie

Quelle: Lapp Gruppe/Fotograf: Günter E. Bergmann Presse-, Werbe- und Eventfotografie

Die U.I. Lapp GmbH wurde für die Endrunde des Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016″ nominiert. Bereits 2013 konnten Personalleiterin Sabine von Rechenberg, Unternehmensgründerin Ursula Ida Lapp und Vorstandssprecher Andreas Lapp (v. l.) das Zertifikat von berufundfamilie entgegen nehmen

In Lapp steckt viel Familie. Der Unternehmenswert „familiär” wird bei dem weltweit führenden Anbieter von Kabeln, Leitungen und Zubehör aus Stuttgart gelebt und Familiensinn hat eine lange Tradition: „Zurzeit sind drei Generationen unserer Familie in der Firma aktiv, und meine Mutter Ursula Ida Lapp musste schon in einer Zeit Beruf und Familie unter einen Hut bringen, als dies keinesfalls üblich war”, sagt Andreas Lapp, Vorstandssprecher der Lapp Holding AG. Eine familienbewusste Personalpolitik gehört bei Lapp deshalb zur DNA des Unternehmens.

Familienfreundlichkeit hat bei Lapp viele Gesichter. „Mehr Zeitsouveränität durch eine familienbewusste Schichtplanung, die passende Terminierung von Präsenzveranstaltungen wie Meetings, enger Kontakt zu Mitarbeitern in Erziehungszeit, eine alters- und alternsgerechte Arbeitsgestaltung, aber auch die Förderung von Vereinbarkeitsfragen durch die Führungskräfte sind nur einige Bereiche, in denen wir Familienfreundlichkeit konkret umsetzen”, sagt Sabine von Rechenberg, Personalleiterin der U.I. Lapp GmbH. Flexible Arbeitszeitmodelle und Kinderbetreuung, vor allem aber eine Atmosphäre der Wärme und des wertschätzenden Miteinanders, seien feste Bestandteile der Lapp Kultur. Familienfreundlichkeit betrachtet dabei alle Generationen: „Wir beschäftigen uns neben dem Nachwuchs zunehmend auch mit dem Thema Pflege”, berichtet die Personalleiterin.

Derzeit begutachten die Auditorinnen und Auditoren des Kompetenzpartners berufundfamilie Service GmbH die familienfreundlichen Maßnahmen der Lapp Gruppe direkt vor Ort. Anschließend wählt eine hochkarätig besetzte Jury die Sieger aus. Die feierliche Preisverleihung des Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016″ findet im Juni 2016 in Berlin statt.

Quelle:Lapp Gruppe

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: