Aktuelle MeldungenUnternehmen

Branchenunabhängige Beratung für kleine und mittlere Unternehmen

In diesem Jahr feiert die Unternehmensberatung Ebbing 20-jähriges Bestehen.

Die Methodenspezialisten Tanja Ebbing berät Ihre Kunden branchenunabhängig. Schwerpunkte sind die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistung, das Herausarbeiten von Alleinstellungsmerkmalen, die Positionierung in Marktnischen und Changemanagement.

Quelle: oP
Quelle: oP

Frau Ebbing, wie hat alles angefangen?

Parallel zu meiner Tätigkeit in der Kreditabtteilung einer Bank habe ich berufsbegleitend Betriebswirtschaft studiert. Meine Beratertätigkeit ist mit meinen Kindern gewachsen. Als mein Sohn ein knappes Jahr alt war, machte ich mich 1994 als Immobilien- und Versicherungsmaklerin selbständig.

Drei Jahre später wurde meine Tochter geboren. Weil die Abend- und Wochenendtermine sich schlecht mit meiner Familie vereinbaren ließen, spezialisierte ich mich vorübergehend auf Buchhaltung und Lohnabrechnung.

Ich stamme aus einer Unternehmerfamilie. Deshalb sind mir die Probleme von kleinen und mittleren Unternehmen gerade auch in der Unternehmensnachfolge bestens bekannt. Unternehmenskultur, Mitarbeiterführung und Optimierung von Arbeitsprozessen ziehen sich wie ein roter Faden durch mein tägliches Beratungsgeschäft.

Was waren wichtige Ereignisse in Ihrer Unternehmensgeschichte?

Seit dem Jahr 2009 bin ich Mitglied im Bundesverband freier Berater e.V., dem rund 200 Spezialisten aus meiner Branche angehören. Neben regelmäßigen Fachtagen trifft sich unsere Regionalgruppe bis zu achtmal im Jahr. Die Kollegen geben mir Rückhalt und ein gutes Bauchgefühl bei komplexen Entscheidungen. In diesem Rahmen engagiere ich mich in der Fachgruppe Personal. Dort entwickeln wir gerade einen Leitfaden für das Personalmanagement.

Sehr wichtig für mich waren die Qualifizierungen zum KMU-Fördermittelberater® und KMU-Fachberater Existenzgründung sowie die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und die Zertifizierung für betriebswirtschaftliche und technische Unternehmensberatung nach ISO DIN EN 9001. Die Planung und Durchführung von Trainingsmaßnahmen und Seminaren sind seit einigen Jahren ein weiterer Baustein meines Angebotes.

Was planen Sie für die Zukunft?

Seit über einem Jahr bin ich Innovationsberaterin für das Programm go-Inno des Bundeswirtschaftsministeriums. Im Rahmen dieser Beratung erstelle z.B. die Machbarkeitsanalyse für ein neues Produkt, eine neue Dienstleistung oder ein neues technisches Verfahren. Dieses Geschäftsfeld möchte ich weiter ausbauen und Unternehmer für Innovationen begeistern. Es gibt viele spannende Ideen, die brach liegen, weil den Unternehmen dafür einfach die Zeit fehlt und sie auch nicht so richtig wissen, wie sie das Thema anpacken sollen. Vor Kurzem habe ich an der KMU-Akademie ein neues Seminarkonzept für beratende Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater umgesetzt. Als weiteres Projekt plane ich ein Buch über praxiserprobte Marketingstrategien. Darüber hinaus habe ich aber noch zahlreiche neue und spannende Ideen für die Zukunft im Kopf.

Quelle: oP

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"