Die Raynet GmbH, das in Europa führende Haus für Softwarepaketierung und Produkte des Application Lifecycle Managements, gibt für sein Sofwareverteilungsprodukt RayManageSoft (RMS) infinity die Releaseversion 10.4 frei – mit einem Bündel an neuen Features und einer Überraschung für kleine und mittlere Betriebe (KMU).

Wie auch seine Vorgänger, bietet RMS 10.4 infinity weiterhin ein komplettes Set von Produkten für Software und Betriebssystem (OS) Deployment sowie Security und Patch-Management. An Neuigkeiten dürften vor allem das DHCP Discovery sowie die Möglichkeit einer Unterbrechung von Rolloutwellen interessieren.

Quelle: fair-NEWS

Quelle: fair-NEWS

Mit RaySuite Appliance warten die Paderborner allerdings mit einer Überraschung auf: Mit einem Konfigurationszuschnitt und vorkonfigurierten Komponenten kann das für Enterprise-Kunden konzipierte RMS infinity wie auch die Gesamtlösung RaySuite nun auch von kleinen und mittleren Betrieben einfach und kostengünstig genutzt werden. So kommen auch KMU in den Genuss zahlreicher Funktionen, die den Betrieb der eigenen IT Infrastruktur vereinfachen und bequemer und zuverlässiger administrierbar machen.

“Das rechnet sich”, sagt Ragip Aydin, Geschäftsführender Gesellschafter der Raynet GmbH, “schnellere und komfortablere Durchläufe, bessere Vorbereitungen, zahlreiche Automatismen und individuell konfigurierbare Einstellungen machen die Administration schlanker und effizienter. Das führt kurz- bis mittelfristig zu deutlich sinkenden Aufwänden.”

Raynet liefert dazu eine fertige Appliance: Keine teuren Systemvoraussetzungen, keine aufwändige Projektimplementierung. Alles was der Betrieb benötigt wird geliefert und der Kunde kann sofort loslegen.

Das neue Release RMS 10.4 weist zusätzlich auch eine Reihe nützlicher und interessanter neuer Features auf: NEU:

– AD Nested Groups in Rollout Control & Sending Rollout Plan status as E-mail Notification & Pause and Play Feature in Rollout Wave Control o Die Rollout Steuerung berücksichtigt ab Rel. 10.4 jetzt auch Untergruppen innerhalb einer Security Gruppe und kann auch mit diesen sogenannten “nested groups” in der Rolloutsteuerung umgehen o Benachrichtigung kann nun auch per Email über den Status der Rollout-Welle erfolgen o Wellen können pausieren und dann an gleicher Stelle fortgesetzt werden – Extended Discovery Method Es erfolgt ein DHCP Discovery, d. h. die Abfrage nach der Clientkonfiguration erfolgt beim “zuständigen” Server und nicht beim Client. Diese Methode kann auch optional zu den bisherigen erfolgen Optimierung: – Neu und verbessert im Reporting: Rollenbasiertes Web-Interface zur Verfolgung der Rollout-Steuerung, Berichte über De-Installationen und eine optimierte Erkennung von re-installierten Paketen – Enhanced Receive Package Wizard o Import multipler Pakete in RMS in einem Vorgang – Extended Send Message Wizard & Clean up – o Deinstallation von Paketen unabhängig vom Policystatus (z.B. für out-of-policy-Pakete) o Entfernen von obsoleten Paketeinträgen auf dem Client

Weitere Informationen dazu: Release Notes: Product Sheet: http://raynet.de/en/downloads.aspx Live webinars: http://raynet.de/en/livewebinars.aspx

Quelle: fair-NEWS

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: