Die Transportmanagement-Software ONE TRACK® und das Behältermanagement-System von EURO-LOG erhalten das Prädikat BEST OF 2016 in den Kategorien Cloud Computing beziehungsweise Industrie & Logistik

Hallbergmoos-München – Mit gleich zwei Software-Lösungen hat es EURO-LOG in die BEST OF 2016 Liste des INNOVATIONSPREIS-IT geschafft. Mitte März wurde der IT-Dienstleister für logistische Prozessoptimierung mit dem Preis der Initiative Mittelstand prämiert: mit der Track&Trace-Lösung ONE TRACK (am Kundenbeispiel Balluff) in der Kategorie Cloud Computing und mit der Software für das Behältermanagement in der Kategorie Industrie & Logistik. Die Initiative Mittelstand verleiht den INNOVATIONSPREIS-IT an besonders innovative IT-Systeme mit hohem Nutzen für den Mittelstand. Dabei geht es vor allem um Lösungen, die dem Mittelstand zu einer erfolgreichen digitalen Zukunft verhelfen. Unter dem Motto THINK. INNOVATION. haben sich mehrere tausend Unternehmen um den Award beworben. Schirmherr des INNOVATIONSPREIS-IT 2016 ist die TÜV Informationstechnik GmbH (TÜV NORD GROUP). Unter anderem ist die CeBIT, weltweit größte Messe für Informationstechnik, offizieller Partner der Auszeichnung.

ONE TRACK: prämiert in der Kategorie Cloud Computing

Über die Cloud-Software ONE TRACK erfolgen täglich ca. 700.000 Transaktionen – 2015 wurden über 180 Millionen Aufträge überwacht. Die Lösung mit aktuell über 80 angeschlossenen Carriern lässt sich flexibel skalieren, das heißt auf individuelle Unternehmensbedürfnisse anpassen – egal welche IT-Anforderungen bestehen. So kann die Software in bereits existierende ERP-Systeme integriert werden und weitere Carrier lassen sich einfach anbinden.

EURO-LOG hat sich zusammen mit ihrem Referenzkunden, dem Sensorhersteller Balluff, für den Preis beworben. ONE TRACK ermöglicht nicht nur bei Balluff eine aktive Lieferkettensteuerung, da die Lösung volle Transparenz in Echtzeit schafft. Die Transportdaten können genutzt werden, um aktiv in Prozesse einzugreifen, zum Beispiel wenn sich eine Lieferung auf dem Weg zum Kunden verspätet.

ONE TRACK agiert als Plattform für den Industrie-4.0-Ansatz. Die Software ermöglicht die Verbindung von Transportprozessen mit der digitalen Welt. Verschiedene Netzwerke, intelligente Objekte und IT-Welten werden hierbei zusammengefasst. Als wesentliche Effekte von Industrie 4.0 werden mehr Flexibilität und Individualität sowie mehr Ressourceneffizienz und Kosteneinsparungen definiert – und genau das bietet ONE TRACK.

Behältermanagement-System (BMS): prämiert in der Kategorie Industrie & Logistik

Das EURO-LOG Behältermanagement-System schafft unternehmensübergreifende Transparenz über Behälterströme. Dabei kann letztendlich der Schwund an häufig teuren Ladungsträgern und Mehrwegbehältern deutlich reduziert werden, was eine meist erhebliche Kostenersparnis mit sich bringt. Gleichzeitig werden Abstimmungsaufwände mit Kunden und Partnern reduziert.

Wie fast alle Web-Anwendungen der EURO-LOG AG ist das BMS einfach anhand übersichtlicher WebApps zu bedienen. Dank der Apps sieht der Benutzer alle relevanten Informationen auf einen Blick. Aufwändige Suchen entfallen komplett, da sich als relevant definierte Suchergebnisse automatisch und in Echtzeit melden. Die WebApps lassen sich individuell konfigurieren, so dass Verantwortliche die für sie relevanten Informationen einblenden können. Da die WebApps so einfach zu bedienen sind, sparen sich Arbeitgeber häufig das Geld und den Zeitaufwand für Software-Schulungen ihrer Mitarbeiter.

Quelle: EURO-LOG AG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: