Aktuelle MeldungenFinanzenUnternehmen

Altersgerechtes Wohnen dank der Sparkasse Düren

Der demografische Wandel ist in vollem Gange und sorgt zunehmend dafür, dass ältere Menschen in absehbarer Zeit den größten Teil der Gesellschaft bilden. Das Gesundheitswesen wird hierdurch zur absoluten Wachstumsbranche, Themen wie Pflege und Betreuung rücken immer mehr in den Mittelpunkt.

Aktuell sind beinahe 25 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung älter als 65 Jahre. Jeder Siebte dieser „Generation 65+“ ist pflegebedürftig – das entspricht in etwa 2,5 Millionen Menschen – eine stattliche Zahl, die weiter wächst.

Dass diese Menschen im Rahmen ihrer eigenen Möglichkeiten selbstbestimmt und vor allem selbstständig leben möchten – das steht außer Frage. Diese lautet stattdessen: Bekommen sie die hierfür erforderliche Unterstützung? Nur ein Drittel aller Pflegebedürftigen ist in stationären Pflegeeinrichtungen untergebracht, das Gros lebt nach wie vor in den eigenen vier Wänden, wo Familienangehörige oder ein ambulanter Pflegedienst ihr Möglichstes tun, um einen lebenswerten Lebensabend zu ermöglichen.

Liebe und Zuwendung alleine reichen jedoch leider nicht aus, um für eine zufriedenstellende Lebenssituation zu sorgen. Bei allem Einsatz für den älteren Menschen muss ebenso genügend Raum für dessen Unabhängigkeit gegeben sein. Was Seniorinnen und Senioren im Rahmen ihrer Fitness und ihres geistigen Zustands bewältigen können, das sollten sie im Idealfall auch bewältigen dürfen! Eine Wohnung voller Barrieren jedoch, die ein altersgerechtes Wohnen an allen Ecken und Enden erschwert oder gar gänzlich unterbindet, verkörpert eine große Belastung. Die hierbei erforderliche Modernisierung verlangt jedoch nach Liquidität. Ist diese nicht vorhanden, so kann das ein immenses Problem darstellen.

Eine kostengünstige Möglichkeit den altersgerechten Umbau zu finanzieren ist der KfW-Förderkredit, ein staatlich unterstütztes zinsgünstiges Förderdarlehen. Beantragen kann man den KfW-Förderkredit z.B. über die Sparkasse Düren, die bei der Antragsstellung gerne unterstützt. Mit dieser Möglichkeit der Finanzierung steht der lange ersehnten Barrierefreiheit und einem sorgenfreieren Lebensabend nichts mehr im Weg.

Wie genau das Modernisierungsvorhaben in die Tat umgesetzt werden kann und was alles dahinter steckt – das erläutern die Berater der Sparkasse Düren gerne im persönlichen Gespräch – bei aller Ruhe.

Eine bauliche Anpassung an die individuellen Gegebenheiten bringt verlorengeglaubte Lebensqualität zurück.

Beispiele möglicher Umbaumaßnahmen

Die Sicherheit steht selbstverständlich an erster Stelle. Zu diesem Aspekt zählt neben der Einrichtung auch die Beleuchtung (vor allem nachts) und ein rutschfester Bodenbelag in allen Räumlichkeiten. Im Badezimmer, wo die Standfestigkeit beim Auftreten von Feuchtigkeit besonders gewährleistet sein muss, ist ein solcher Untergrund von sehr hoher Bedeutung. Ebenerdige Duschwannen sowie Haltegriffe in Bad und WC stehen darüber hinaus nicht nur für mehr Sicherheit, sondern ebenso für weniger Mühe.

Hohe Stufen und Schwellen sind Stolperfallen, schmale Türen und Gänge hingegen sind mit Gehhilfen nicht oder nur sehr schlecht passierbar. Auch in solchen Fällen lässt sich natürlich etwas verbessern. Ferner kann es sein, dass ein barrierefreier Zugang zur Haustür, zur Terrasse oder zum Balkon erforderlich ist.

Haushaltsgeräte sollten zudem gut erreichbar sein und der Kühlschrank sich in Griffhöhe befinden, damit ein Bücken nicht nötig ist. Im Übrigen ist es wichtig, Steckdosen und Lichtschalter im Sitzen leicht erreichen zu können. Eine bequeme Sitzhöhe sowie eine gute Zugänglichkeit der Möbel sollten des Weiteren ganz generell gegeben sein.

All diese Veränderungen sorgen dafür, dass ein Umzug in ein neues Domizil oder ein Seniorenheim hinfällig wird. Und damit nicht genug. Die Modernisierung trägt ebenso dazu bei, dass zu all den schönen Erinnerungen aus der Vergangenheit, die mit den eigenen vier Wänden zusammenhängen, dank der wiedererlangten Unbeschwertheit viele weitere Momente des Glücks hinzukommen!

Quelle: Sparkasse Düren
Quelle: Sparkasse Düren

Dennoch verkaufen?

Sollte trotzdem ein Verkauf der geliebten Immobilie notwendig werden, so steht auch hier die Sparkasse Düren mit Rat und Tat zur Seite.

Jahrelange Erfahrung und regionale Kompetenz garantieren eine seriöse und marktgerechte Preisermittlung, die dem Verkäufer den bestmöglichen Verkaufspreis gewährleistet.

Ein weitverzweigtes Netzwerk der Sparkasse ermöglicht obendrein, dass ein möglichst großer Interessentenkreis angesprochen wird. Was durchaus bedeuten kann, dass der Verkauf schnell als erledigt zu den Akten gelegt werden kann.

Der Immobilienverkauf beinhaltet außerdem eine ganzheitliche, persönliche Abwicklung. Ein kompetenter und jederzeit erreichbarer Ansprechpartner nimmt den kompletten Vorgang auf Wunsch von Anfang bis Ende, also bis zum Notartermin, in die Hand und agiert höchst verlässlich.

Mit inbegriffen in das Vermarktungspaket ist die hochwertige Darstellung der Immobilie in Werbemitteln und Verkaufsmaterialien. Aussagekräftige und ansprechende Fotos gehören hierzu ebenso wie die gestalterische und textliche Aufbereitung des Angebots für Anzeigen, Exposés und Aushänge.

Die Sparkasse Düren ist sowohl in Sachen Altersgerechter Umbau als auch in puncto Immobilienverkauf der richtige Ansprechpartner. Wer in eines dieser Themen involviert ist und Hilfe benötigt, der sollte umgehend einen Termin mit einem der fachkundigen Sparkassen-Berater vereinbaren.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"